Einserabiturient König der Überflieger

Der 17-jährige Spitzenschüler Alfred Dersidan aus Bad Lippspringe war mit seinen Bewerbungen gleich bei fünf amerikanischen Elite-Universitäten erfolgreich. Seine Meriten bewahrten ihn allerdings nicht vor dem arbeitsintensiven Aufnahmeverfahren der Kaderschmieden.


Qual der Wahl: Alfred Dersidan zeigt seine Zusagen
WESTFALEN-BLATT

Qual der Wahl: Alfred Dersidan zeigt seine Zusagen

Wenn im kommenden Wintersemester die deutschen Studienanfänger zur Immatrikulation vor dem Studentensekretariat Schlange stehen, wird Alfred Dersidan vielleicht gerade in der kalifornischen Herbstsonne sitzen und mit seinem persönlichen Mentor den Stundenplan durchsprechen. Der 17-jährige Einserabiturient aus Bad Lippspringe wird im September sein Studium an der renommierten Stanford University beginnen.

Wahlweise hätten es auch Princeton, Yale, Dartmouth oder Brown sein können - von allen fünf amerikanischen Elite-Unis erhielt Dersidan in diesem Frühjahr eine Zusage. Dersidan, der im Mai sein Abitur am altsprachlichen Gymnasium Theodorianum in Paderborn abschließt, hatte im letzten Zeugnis in allen Fächern 15 Punkte, wie die Direktorin seiner Schule erzählt - außer in Literatur, dort waren es 14.

Er übersprang eine Klasse, studierte ab der Stufe 10 parallel zur Schule an der Fernuniversität Hagen Wirtschaftsrecht und besuchte zusätzlich Kurse an der Uni Paderborn. Der Sohn rumänischer Spätaussiedler parliert in sechs Sprachen und belegte beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen den zweiten Platz in Latein.

Doch alle Meriten bewahrten den Überflieger nicht vor dem arbeitsintensiven Aufnahmeverfahren der amerikanischen Kaderschmieden. Mehr als ein Jahr lang habe er täglich über eine Stunde in die Bewerbungen investiert, sagt Dersidan: Zeugnisse und Siegerurkunden mussten übersetzt, verschiedenen Lehrern englische Empfehlungsschreiben abgerungen werden. Dazu musste der USA-Fan mehrere Interviews und schriftliche Prüfungen bestehen. Insgesamt habe er Bewerbungsunterlagen im Umfang von rund 100 DIN-A4-Seiten ausgefüllt, so Dersidan.

Schülern mit Studienziel Amerika empfiehlt er, möglichst früh mit dem Papierkrieg anzufangen - "am besten eineinhalb Jahre vor dem Abitur, also in der Jahrgangsstufe 12".



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.