Gehalts-Streit Bulgarische Lehrer geben nur noch Sechsen

An einem Gymnasium in Sofia wehren sich Lehrer gegen ihre niedrige Bezahlung - alle Schüler erhielten in allen Fächern die Note sechs. Unfair? Keineswegs: Die Schüler können damit sehr zufrieden sein.


Sofia - Die Lehrer am französischen Gymnasium in Bulgariens Hauptststadt Sofia haben besonders schülerfreundlich gegen ihre niedrige Bezahlung protestiert. Zum Jahresabschluss vergaben sie an alle 760 Schüler in allen Fächern durchweg Sechsen - und das ist in Bulgarien die beste Note, nicht die schlechteste wie in Deutschland.

Wie die bulgarische Zeitung "Novinar" am Mittwoch berichtete, haben die Lehrer ihre Aktion "Musterschüler" genannt und wollen damit an der staatlichen Schule eine höhere Bezahlung durchsetzen. Sie liegen derzeit mit dem zuständigen Minister im Streit über den Umfang einer geplanten Gehaltserhöhung.

jol/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.