Gericht in Saudi-Arabien Lehrer zu sechs Backpfeifen verurteilt

Ein Lehrer in Saudi-Arabien hat seinem Schüler sechs Ohrfeigen verpasst und wurde dafür selbst bestraft. Ein Gericht befand, der Prügel-Pädagoge solle spüren, was er dem Kind angetan hatte - daher bekam er ebenfalls sechs schallende Ohrfeigen.


Riad - Weil er sich so über eine bestandene Prüfung freute, trommelte ein Schüler in Saudi-Arabien zusammen mit einigen Schulkameraden auf ein Wasserkühlgerät ein. Die Strafe des Lehrers ließ nicht lange auf sich warten: Der Junge bekam sechs schallende Ohrfeigen verpasst, berichtet die Zeitung "Okaz".

Der Vorfall habe das Kind so mitgenommen, dass es die Schule habe wechseln müssen. Die Sache wanderte vor ein Gericht. Das ließ dem Prügel-Pädagogen die Wahl zwischen Backpfeifen, die von einem Polizisten verabreicht werden sollten, oder 90 Peitschenhieben. Der Verurteilte hielt lieber beide Wangen hin. Er erhielt sechs Ohrfeigen - wie sein Schüler.

kat/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.