Urteil in Niedersachsen Lehrer wehren Mehrarbeit ab

Niedersächsische Gymnasiallehrer müssen seit 2014 eine Stunde mehr arbeiten - und protestierten, indem sie Klassenfahrten boykottieren und gegen die Mehrarbeit klagten. Ein Gericht hat den Pädagogen nun recht gegeben.
Rückendeckung vom Gericht: Horst Audritz, Vorsitzender des Philologenverbandes Niedersachsen (l.), und Eberhard Brandt von der Lehrergewerkschaft GEW

Rückendeckung vom Gericht: Horst Audritz, Vorsitzender des Philologenverbandes Niedersachsen (l.), und Eberhard Brandt von der Lehrergewerkschaft GEW

Foto: Peer Körner/ dpa
bkr