SPIEGEL ONLINE

Greta Thunberg in den USA "Fist Bumping" mit Obama

"Du veränderst die Welt. Deswegen freuen wir uns sehr, dich bei uns zu haben." Ex-US-Präsident Obama hat sich mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg getroffen - und sich als Fan geoutet.

Die junge schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat sich mit dem früheren US-Präsidenten Barack Obama getroffen. Das teilte Obama am Dienstag im Onlinedienst Twitter mit. Er bezeichnete die 16-Jährige als "eine der größten Verteidigerinnen unseres Planeten".

Die Stiftung Obama Foundation veröffentlichte ein Video des Treffens. Darauf erklärte Thunberg: "Niemand ist zu klein, um Einfluss zu nehmen und die Welt zu verändern." Der frühere US-Präsident lobte das Engagement der Schwedin und sagte: "Du und ich, wir sind ein Team."

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Thunberg bedankte sich, dass Obama sich Zeit genommen habe. "Selbstverständlich", antwortete Obama. "Du veränderst die Welt. Deswegen freuen wir uns sehr, dich bei uns zu haben."

In einer Mitteilung Obamas heißt es, aus Thunbergs wöchentlichen Schulstreiks für Klimaschutz sei "eine weltweite Bewegung von Millionen junger Menschen" geworden. "Das ist die Macht junger Menschen - sie haben keine Angst zu glauben, dass Veränderung möglich ist." Thunberg verkörpere daher die Gründe, warum er und Michelle Obama ihre Stiftung gegründet hätten.

Thunberg hatte im Sommer 2018 mit ihrem Schulstreik für den Klimaschutz begonnen. Seitdem verbreiteten sich die Freitagsdemonstrationen unter dem Namen "Fridays for Future" in aller Welt.

Die 16-jährige Schwedin kündigte Ende Mai an, ein Jahr mit der Schule auszusetzen und im September am Uno-Klimagipfel in New York teilzunehmen. Am Montag wurden sie und die Protestbewegung "Fridays for Future" von Amnesty International mit dem wichtigsten Preis der Menschenrechtsorganisation ausgezeichnet.

Im Video: Wichtiger Preis für Aktivistin aus Schweden

SPIEGEL ONLINE

An diesem Mittwoch wird sie gemeinsam mit anderen Klimaaktivisten bei einer Anhörung eines Unterausschusses des Repräsentantenhauses erwartet. Im US-Senat war sie bereits und hat vor dem Klimaausschuss deutliche Worte gefunden. Am kommenden Freitag will Thunberg in New York am globalen Klimastreik der Bewegung teilnehmen.

In Obama hat sie nun einen Fan und Unterstützer gefunden. Am Ende des Videos fragt der Ex-Präsident: "Kennst Du Fist Bumping?" Dann schlagen beide ihre Fäuste gegeneinander.

sun/dpa/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.