Prüfung in Indien Schüler tragen Pappkartons - damit sie nicht spicken

Abschreiben verboten: Mit einer ungewöhnlichen Maßnahme sollten indische Schüler vom Schummeln in einer Prüfung abgehalten werden. Jetzt entschuldigte sich die Schule.


Schüler und Schülerinnen einer indischen Schule mussten während einer Chemie-Prüfung Pappkartons auf dem Kopf tragen. So sollte verhindert werden, dass sie voneinander abschreiben, berichtete BBC Hindi. Nach links und rechts blieb die Sicht versperrt, nur ein großes Loch vorne am Karton ermöglichte den Blick auf den Aufgabenzettel.

Das zeigen Bilder, die ein Mitarbeiter des Bhagat Pre-University College im Bundesstaat Karnataka bei Facebook hochgeladen haben soll - und die jetzt für Aufregung im Internet sorgten. Auch der Journalist Zahack Tanvir teilte einige der Aufnahmen aus dem Klassenzimmer:

Studentsin Karnataka India weremadetowearcardboardboxesduringan examat BhagatPre-University College in Haveritostopthemfromcheating.

What's yourview? pic.twitter.com/AQtfV6ZimK

— ZahackTanvir(@zahacktanvir) 18. Oktober 2019

Der Bildungsminister des Bundesstaats Karnataka, S. Suresh Kumar, kritisierte die Maßnahme als "inakzeptabel": Niemand hätte das Recht andere Menschen, schon gar nicht Schüler, wie Tiere zu behandeln, schrieb er auf Twitter. Diese "Perversion" werde Folgen haben.

Schuldirektor M.B. Sateesh betonte im Nachhinein gegenüber BBC Hindi, bei der Maßnahme habe es sich lediglich um einen Testlauf gehandelt. Die Teilnahme sei freiwillig gewesen, Schüler hätten nur mit Erlaubnis ihrer Eltern daran teilgenommen.

Von 72 Schülern hätten 56 die Zwischenprüfung mit den Scheuklappen aus Pappkarton geschrieben. Die Kartons hätten sie von zu Hause mitgebracht, viele hätten sie nach 15 bis 30 Minuten wieder abgesetzt, so der Direktor. Inzwischen hat sich die Schule für die Aktion entschuldigt.

Skurrile Bilder und Nachrichten aus Schulen in Indien sind nicht ungewöhnlich: Immer wieder werden im Land Fälle von teils dreisten Betrugsversuchen bekannt. 2015 versuchten zum Beispiel Dutzende Eltern, ein Schulgebäude hochzuklettern, um ihren Kindern Testlösungen durch die Fenster hineinzureichen. Auf indischen Schülern lastet ein hoher Druck, gute Abschlussexamen zu schreiben. Von ihren Noten hängt ab, ob sie einen der knappen Studienplätze bekommen.



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dasfred 22.10.2019
1. Man kann alles dramatisieren
Es ging ja darum, zu testen, wie man auf engem Raum das abschreiben verhindert. Sobald ein Unternehmer Ohrenschützer mit stylischen Scheuklappen in lila metallic rausbringt, wird es plötzlich schick, sowas bei der Prüfung zu tragen. Nennt man dann Konzentrations Cocooning und schon klappt das.
mantrid 22.10.2019
2. gut gedacht, schlecht gemacht
Sichtblenden in der Mitte der Tische montiert wären die bessere Lösung gewesen. Besser "Legebatterie" als "Kopf-Gefängnis".
kezia_BT 22.10.2019
3. ja und ?
prima Idee, sollten wir kopieren, statt uns drüber lustig zu machen.
hansen555 22.10.2019
4. Ganz schön pfiffig, diese Inder
Einen ganzen Karton auf den Kopf zu stülpen, darauf muss man erstmal kommen. Warum nicht einfach eine Trennwand aus Pappe oder eine Schirmmütze mit seitlichem Sichtschutz? Ist schnell gebaut.
Newspeak 22.10.2019
5. ....
Man könnte auch benachbarte Kinder leicht veränderte Tests schreiben lassen. Gut, da muss der Lehrer doppelt so viele Aufgaben heraussuchen, aber das Material dazu ist ja eigentlich immer vorhanden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.