Jugendmedientage "Der Konkurrenzkampf ist hart"

Von und Yasmin Ortega Quiñonez

3. Teil: Leonie, 18, hat sich gerade bei der Journalistenschule beworben


Leonie aus Frankfurt am Main hat vor kurzem Abi gemacht und plant gerade ihre Zukunft
SPIEGEL ONLINE

Leonie aus Frankfurt am Main hat vor kurzem Abi gemacht und plant gerade ihre Zukunft

"Bei den Jugendmedientagen möchte ich Kontakte knüpfen, vielleicht für spätere Praktika, und mit erfahrenen Journalisten reden. Ich würde gern Printjournalistin werden, wenn das in Zukunft überhaupt noch in der Form möglich ist wie jetzt. Ich bin auch flexibel.

Gerade habe ich mich bei der Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg beworben, aber es ist ja nicht so einfach, da reinzukommen. Also mal schauen. Sonst würde ich gern vergleichende Kultur- und Religionswissenschaften studieren und nebenher journalistisch arbeiten.

Ich bin schon jetzt freie Mitarbeiterin beim 'Darmstädter Echo' und schreibe für die Jugendseite der 'Frankfurter Rundschau'. Ich mag Artikel, in denen man seine Meinung ausdrücken kann, aber auch Reportagen machen mir viel Spaß. Am Lokaljournalismus finde ich spannend, dass ich oft über Themen schreibe, mit denen ich mich vorher noch nie beschäftigt hatte, auch wenn es nur irgendwelche Vereine sind. Und ich finde das Gefühl toll, einen Text fertig zu haben und abgedruckt zu sehen, nachdem man ihn geschliffen und perfektioniert hat."



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.