Jugendsprache-Quiz Sind Sie Booner, Checker oder Honk?

Ist voll obama, was die Jugend an neuen Worten produziert - und beweist, dass Teenager nicht nur sinnlos hartzen oder im Fummelschuppen abspacken. Zwei neue Lexika erklären den Slang des Nachwuchses: Machen Sie auf SPIEGEL ONLINE den Sprachtest!

Corbis

Von


Von A wie "abchecken" (mit jemandem schlafen) bis Z wie "zwirbeln" (eine Zigarette drehen): Manchmal sprechen Jugendliche eine Sprache, die außer ihnen niemand versteht. Es gibt sogar Lexika, die diesen Slang auflisten und übersetzen - für "Jugendliche und Junggebliebene".

Da ist etwa zu lesen, dass ein "Datenzäpfchen" ein USB-Stick ist, eine Schulstunde auch "Pausenbrücke" heißt, Jugendliche gerne "hartzen" (sinnlos rumhängen) und ein hässlicher Mann mit einer hübschen Freundin total "overchicked" ist. Das alles garantiert voll "obama", also echt neu und innovativ.

Das Schwierige daran: Ständig entstehen neue Wörter. Deshalb gibt es zwei Lexika, die sich jedes Jahr mit einer Neuauflage dem Slang des Nachwuchses widmen und sie in bis zu vier Sprachen übersetzen: Das "Wörterbuch der Jugendsprache" (Pons) und "Hä? Jugendsprache unplugged" (Langenscheidt). Das klingt manchmal ranzig, manchmal lustig - aber es bleibt fraglich, ob sie etwas taugen, um Teenager zu verstehen. Schließlich lässt sich der Jargon der Jugend kaum vokabelweise übersetzen.

Damit Sie aber nicht nur Bahnhof verstehen, wenn Jugendliche ins Quasseln kommen, gibt SPIEGEL ONLINE Ihnen Nachhilfe - mit brandneuen Slangbegriffen, echt obama. Finden Sie heraus, wie gut Sie Bescheid wissen im SchulSPIEGEL-Jugendsprache-Quiz. Sind Sie Booner, Checker oder Honk? Der Test gibt Auskunft.

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.