In der Taschengeldwerkstatt: Hämmern, Flicken, Sägen
Foto: Arno Burgi/ picture alliance / dpa
Fotostrecke

In der Taschengeldwerkstatt: Hämmern, Flicken, Sägen

Kinder arbeiten für Taschengeld Die Einen-halben-Euro-Jobber

Wenn Eltern kaum verdienen, bleibt auch für die Kinder wenig übrig. In Dresden können sie deswegen in der Taschengeldwerkstatt für etwas Kleingeld arbeiten, beispielsweise für Kinokarten. Ein Versuch, Kindern zu helfen, die sonst ihre Tage auf der Straße zubringen.
Christiane Raatz, dpa/ fln
Mehr lesen über