Schulen in Russland Moskau diktiert Lehrplan zur Krim

Endlich ist die Krim zum russischen Mutterland zurückgekehrt - so sollen es Schüler in Russland künftig lernen. Doch bei den Lehrern regt sich Widerstand, sie wollen die Anweisung der Regierung nicht hinnehmen.
Russische Flagge auf der Krim: Was hören Schüler über die Krise?

Russische Flagge auf der Krim: Was hören Schüler über die Krise?

Foto: AP/dpa

An russischen Schulen muss die Sichtweise der Regierung zur Annexion der ukrainischen Schwarzmeerhalbinsel Krim gelehrt werden. Wegen dieser offiziellen Anweisung werfen immer mehr Lehrer der Regierung in Moskau vor, Indoktrinierung wie zu Sowjetzeiten zu versuchen, wie die Tageszeitung "Kommersant"  berichtet. "Die Regierung trägt offen ihre Ideologie in die Schulen", sagte der Geschichtslehrer und Schulbuchautor Leonid Kazwa dem Blatt.

Das russische Bildungsministerium veröffentlichte einen Lehrplan, der Lehrern das Thema vorschreibt: "Krim und Sewastopol: ihre historische Rolle für Russland". Der Anweisung zufolge hatte die Annektierung einen "friedenssichernden und humanitären" Charakter und diente dem Ziel, "die geopolitischen Interessen und die Interessen der russischen und russischsprachigen Bevölkerung zu schützen". Dass Nikita Chruschtschow die Krim im Jahr 1954 der Ukraine zuschlug, sei "illegal" gewesen, heißt es darin. Durch die Aufnahme der Krim in die Russische Föderation sei die Halbinsel nun "zum Mutterland zurückgekehrt".

Nicht alle Lehrer wollen ihren Schülern diese Interpretation aufdrängen. "Offenkundig denkt das Bildungsministerium, Schulen seien zu Propaganda verpflichtet", sagte Iwan Kurilla von der Universität in Wolgograd "Kommersant". Die Schüler würden von sich aus Fragen zur Krim stellen, und diese müssten "offen und ehrlich besprochen werden", sagte die Schuldirektorin Natalja Ljubomirskaja aus Moskau.

Stundenplan-Quiz: Soll die Lust auf den Lehrplan?
Foto: Jochen Lübke/ picture-alliance/ dpa

Schüler ächzen unter zu viel Stoff - doch im Wochentakt verlangen Politiker und Lobbyisten neue Fächer. Familien-, Homo- oder Hetero-Kunde und sollte Meditation auf dem Lehrplan stehen? Was wurde wirklich schon gefordert? 

otr/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.