Sex mit Schülerin Lehrer muss kein Schmerzensgeld zahlen

Sie wollte 32.000 Euro von ihrem früheren Vertretungslehrer, weil er sie zum Sex verführt hatte, als sie erst 14 Jahre alt war. Doch das Landgericht Koblenz wies die Forderung der ehemaligen Schülerin zurück. Sie habe schließlich eingewilligt.
Das Landgericht Koblenz: Nicht im Sinne des Gesetzes zur Erziehung anvertraut

Das Landgericht Koblenz: Nicht im Sinne des Gesetzes zur Erziehung anvertraut

Foto: dapd
son/dapd