SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

23. Juli 2019, 17:00 Uhr

Essensstreit in Leipziger Kitas

Schweinefleisch-Debatte ruft Polizei auf den Plan

Zwei Kitas in Leipzig hatten angekündigt, Schweinefleisch vom Speiseplan der Kinder zu streichen. Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung wurde das hasserfüllt debattiert - dann rückte die Polizei aus.

Nachdem am Dienstag eine heftige Diskussion über den Verzehr von Schweinefleisch in zwei Leipziger Kitas entbrannt ist, schickte die örtliche Polizei einen Einsatzwagen zu den beiden benachbarten Einrichtungen. Ein Sprecher sagte, die Beamten sollten "mögliche Gefahren" abwehren.

Hintergrund ist, dass in den Kitas kein Schweinefleisch mehr angeboten werden soll. Ein 37 Jahre alter Vater, der am Dienstagnachmittag seinen zweijährigen Sohn abholte, sagte, er sei darüber bereits vor zwei Wochen in einem Schreiben informiert worden.

Über die Entscheidung hatte die "Bild"-Zeitung am Dienstag berichtet. Demnach wurde die Speiseplanänderung "aus Respekt gegenüber einer sich verändernden Welt" vorgenommen. Mit der Entscheidung werde Rücksicht auf die Essgewohnheiten von zwei muslimischen Mädchen genommen.

Das Thema wird teils hasserfüllt debattiert. Das Hashtag #Schweinefleisch war deutschlandweit auf Twitter zeitweise auf Platz eins der am meisten diskutierten Themen.

Der Leiter der Einrichtungen war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Die Polizei steht nach eigenen Angaben in Kontakt mit der Leitung der Kitas, welche ein freier Träger betreibt. Weitere Maßnahmen seien zunächst nicht geplant, so der Polizeisprecher.

Unter den Eltern der 300 Kitakinder wird die Speiseplanänderung unterschiedlich bewertet. Die "Bild" zitierte einen Vater mit den Worten: "Es gab keine Abstimmung! Ich werde mich beschweren."

Der 37-Jährige, der seinen Zweijährigen abholte, sagte hingegen: "Wir finden die Entscheidung prinzipiell gut. Man wird meinen Sohn nicht vom Wienerle wegbekommen, aber das bekommt er dann eben zu Hause."

Anmerkung der Redaktion: In einer vorherigen Version des Textes hieß es, die Leipziger Polizei bewache seit Dienstag die beiden Einrichtungen. Das ist nicht korrekt; die Polizei schickte lediglich einen Einsatzwagen zu den Kitas. Wir haben den Fehler korrigiert.

sun/dpa

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung