Fotostrecke

Lexikon der Jugendsünden: Wenn pubertierende Jungs sich kloppen

Foto: Marco Di Lauro/ Getty Images

Lexikon der Jugendsünden Kleine Folter unter Freunden

Zu den beliebtesten Foltermethoden in den Neunzigern gehörten: Pferdekuss, Fingerkloppe und Folter-Mau-Mau. Der Grund für die grenzwertige Quälerei? Der Diebstahl eines Tintenkillers genügte. Elena Senft und Lisa Seelig sammelten Jugendsünden wie diese. Diesmal: Q wie Quälen.
Fotostrecke

Peinlichkeiten von früher: Das Lexikon der Jugendsünden

Foto: © Kevin Coombs / Reuters