Lexikon der Jugendsünden Laufende Spiralen, springende Diaphragmas

Schleim und Slinky: In den Neunzigern beschäftigten sich junge Leute mit seltsamem Spielzeug. Es war zu nichts anderem gut als Umstehende zu ekeln, zu erschrecken oder zu nerven. Lisa Seelig und Elena Senft sammeln diese und andere Jugendsünden. Diesmal: U wie Unnütze Gimmicks.
Slinky, die treppenlaufende Spirale, in den Händen ihrer gar nicht mehr jungen Erfinderin

Slinky, die treppenlaufende Spirale, in den Händen ihrer gar nicht mehr jungen Erfinderin

© Peter Morgan / Reuters
Peinlichkeiten von früher: Das Lexikon der Jugendsünden
© Kevin Coombs / Reuters

Fotostrecke

Peinlichkeiten von früher: Das Lexikon der Jugendsünden