Umstrittenes Mathe-Abitur Auch Bremer Schüler bekommen bessere Noten

Nach Hamburg und dem Saarland sollen nun auch in Bremen die Abiturprüfungen in Mathematik neu bewertet werden. Das gilt allerdings nicht für alle.
Auch in Bremen soll die Bewertung der Abiturprüfungen in Mathe angepasst werden

Auch in Bremen soll die Bewertung der Abiturprüfungen in Mathe angepasst werden

Foto: Bernd Wüstneck/ DPA

Bremer Schülerinnen und Schüler in Grundkursen dürften sich freuen: Ihre Abiturprüfungen in Mathe werden besser bewertet. Das teilte das Bremer Bildungsressort am Mittwoch mit.

Eine Expertengruppe habe festgestellt, dass Schülerinnen und Schüler für die anspruchsvollen Aufgaben zu wenig Bearbeitungszeit hatten, erklärte die Bildungsverwaltung. Nach ersten Auswertungen sei der Notendurchschnitt in den Grundkursen rund zwei Punkte schlechter als in den vergangenen Jahren gewesen.

Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD) kündigte an, schnell eine entsprechende Anpassung des Bewertungsschlüssels vorzunehmen. Dadurch könne gewährleistet werden, dass die Abiturienten im Vergleich zu früheren Jahrgängen nicht benachteiligt würden, sagte sie. Bei den Mathe-Abiturklausuren in den Leistungskursen wird es allerdings keine Anpassung geben. Diese wurden als anspruchsvoll, aber durchaus angemessen bewertet.

Eine Sprecherin des Bremer Bildungsressorts verwies allerdings darauf, dass alle Schüler aus den Grund- und Leistungskursen die Möglichkeit hätten, ihre schriftliche Note in einer mündlichen Nachprüfung zu verbessern.

Nach den Prüfungen hatten zahlreiche Schülerinnen und Schüler in mehreren Bundesländern den Schwierigkeitsgrad der Aufgaben kritisiert und sich mit Onlinepetitionen an ihre Kultusministerien gewandt. Nach ersten Prüfungen hatten das Saarland und Hamburg daraufhin angekündigt, die Bewertungen im Fach Mathematik nachträglich anzupassen.

In Niedersachsen wird es dagegen keine Neubewertung geben. Bei der Kultusministerkonferenz am Donnerstag in Wiesbaden wird das diesjährige Mathe-Abi ebenfalls thematisiert.

faq/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.