Online-Musikturnier Auf in die zweite Runde

Wer spielt am besten im ganzen Land? SchulSPIEGEL und Schooljam suchen gemeinsam Deutschlands beste Schülerband. Am Dienstag treten die nächsten fünf Bands gegeneinander an. Jetzt anhören und abstimmen.


22 junge Musiker aus ganz Deutschland hoffen wieder auf viele Klicks. Schließlich wollen sie alle den Titel: Deutschlands beste Schülerband. No Problem aus Freiburg kennen das Procedere: Sie gehörten im vergangenen Jahr schon einmal zu den besten acht Bands, die beim Schooljam-Finale auf der Frankfurter Musikmesse live gegeneinander antraten.

Ansonsten spielen in der zweiten Runde im Online-Musikturnier: At Eaze aus dem hessischen Alsfeld, Attic Sounds aus Eltmann in Bayern, Smart Mind aus dem niedersächsischen Delmenhorst und I Funk On The First Date aus Neuwied in Rheinland-Pfalz.

Oben links auf der Seite könnt ihr euch ihre Songs anhören. Anschließend könnt ihr im "Vote" für euren Favoriten stimmen. Die Abstimmung endet am nächsten Tag um 12 Uhr. Wenn jemand mehrfach für seine Lieblingsband klickt, werden die Stimmen nach dem Voting wieder abgezogen. Deswegen steht auch erst Mittwoch der Tagessieger fest.

Joormade aus Hagen kommen in die nächste Runde

Am Montag traten die ersten fünf Bands gegeneinander an. Das bereinigte Ergebnis der ersten Runde:

1. Joormade: 655 Stimmen

2. Strandkorb: 581 Stimmen

3. No More Room To Breathe: 74 Stimmen

4. Where My Chipmunks At: 69 Stimmen

5. Farbe Lila: 54 Stimmen

Wir mussten ein paar Stimmen abziehen, am Endergebnis ändert sich allerdings nichts: Joormade aus Hagen kommen in die nächste Runde. Von Montag bis Samstag treten bei SchulSPIEGEL jeden Tag fünf Bands gegeneinander an, jeden Tag küren die Leser einen Tagessieger. Im Halbfinale nächste Woche Montag und Dienstag treten jeweils die drei besten Bands gegeneinander an, am Mittwoch machen sie im Finale den Sieger unter sich aus.

Die Siegerband bekommt einen von acht Startplätzen beim Schooljam-Finale auf der Frankfurter Musikmesse. Die anderen Startplätze werden unter anderem bei MySpace, SchülerVZ und Viva vergeben. Eine Jury kürt bei dem Live-Konzert Anfang April Deutschlands beste Schülerband. In der Jury sitzen unter anderem die Bands Donots und Luxuslärm, Musikproduzenten und Veranstalter vom Hurrican- und Southside-Festival. Denn die Siegerband darf bei diesen beiden Festivals sowie beim amerikanischen Schooljam-Festival in Los Angeles auftreten.

Schooljam sucht bereits zum neunten Mal nach den besten Nachwuchsmusikern. Im vergangenen Jahr gewann die Band Mustard Tubes aus Bayern. Die vier jungen Musiker machen in diesem Jahr Abi und wollen danach nicht studieren, sondern ein Jahr Musik machen. "Wir wollen schauen, wie weit wir es mit der Band in einem Jahr bringen", sagt der Gitarrist, Emanuel Walter. "Wir wollen nicht in Vergessenheit geraten, wo es doch bald einen neuen Sieger gibt."

fln



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
liquimoly 01.03.2011
1. Super Idee
Ich freue mich, daß auf diesem Wege junge Musiker ihren Bekanntheitsgrad verbessern können. Es wäre nur schön gewesen, wenn die Aktion am Wochenende schonmal angekündigt worden wäre, denn da haben die meisten SPON-Leser auch die Zeit, sich um Musik zu kümmern. So aber haben am ersten Tag der Aktion nur knapp 3000 Leute gevotet, und der Bekanntheitsgrad dieser Aktion wird ihren Höhepunkt sicher erst amkommenden Wochenende erreichen. Schade!
Surid, 01.03.2011
2. Eine
unglaubliche Stimme hat die Sängerin von At Eaze. Fühlte mich gleich an die junge Helen Schneider erinnert. Schön, daß der Nachwuchs hier so eine Plattform bekommt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.