Online-Musikturnier Deutschlands beste Schülerband gesucht

Jetzt geht es los: 30 junge Bands kämpfen im Online-Turnier um den Einzug ins Schooljam-Finale. Wer nach Frankfurt fahren darf, entscheiden die SchulSPIEGEL-Leser. In der ersten Runde messen sich fünf Schülerbands von Schleswig-Holstein bis Bayern. Jetzt anhören und abstimmen.


Sam, Sebi, Martin und Flo von No More Room To Breathe traten bislang vor allem in Wohnzimmern auf. Freddy, Gregor, Martin und Sali von Strandkorb gingen zum Proben in den Keller. Ab Montag kämpfen sie mit 28 anderen Schülerbands um drei Auftritte auf den ganz großen Bühnen. Denn der Gewinner vom Schooljam-Finale darf beim Hurricane-, beim Southside-Festival und beim amerikanischen Schooljam-Festival in Los Angeles auftreten.

Bereits zum neunten Mal sucht Schooljam, das Schülerband-Festival, nach den besten Nachwuchsmusikern. In diesem Jahr schickten über 1000 Bands ihre Demo-Tapes ein. Eine Jury aus Musikern und Journalisten hörte sich durch die Tapes und lud die besten 120 Bands zu Konzerten in ganz Deutschland ein. Bei den 15 Auftritten kamen jeweils zwei Bands weiter. Sie schafften es in die nächste Runde, das Online-Turnier, das am Montag im SchulSPIEGEL startet.

Die SchulSPIEGEL-Leser dürfen nun mitentscheiden, wer die Vorjahressieger beerben darf. Denn sie bestimmen im Online-Voting, welche Band einen von acht Startplätzen beim Finale auf der Frankfurter Musikmesse bekommt. Die anderen Startplätze werden unter anderem bei MySpace, SchülerVZ und Viva vergeben.

Die Vorjahressieger bekamen durch Schooljam größere Auftritte

Bis Samstag spielen jeden Tag fünf Bands. Jeden Tag küren die Leser einen Tagessieger. Im Halbfinale nächste Woche Montag und Dienstag treten jeweils die drei besten Bands gegeneinander an, am Mittwoch machen sie im Finale den Sieger unter sich aus.

Der Gewinner des SchulSPIEGEL-Online-Turniers spielt dann live auf der Frankfurter Musikmesse, am 08. April, gegen die sieben anderen Bands. Eine Jury kürt Deutschlands beste Schülerband. In der Jury sitzen unter anderem die Bands Donots und Luxuslärm, Musikproduzenten und Veranstalter vom Hurricane- und Southside-Festival.

In der ersten Runde spielen Joormade aus Hagen, Farbe Lila aus Kiel, Where My Chipmunks At aus Husum, Strandkorb aus Verden und No More Room To Breathe aus Freilassing.

Ihr könnt euch oben links ihre Songs anhören, die sie bei den Schooljam-Konzerten gespielt haben. Anschließend könnt ihr im "Vote" für euren Favoriten stimmen. Das Voting endet am nächsten Tag um 12 Uhr.

In den vergangenen Jahren klickten Leser immer wieder mehrfach für ihre Lieblingsband. Aber der SchulSPIEGEL erkennt Schummler und zieht deren Stimmen wieder ab. Deswegen steht der Sieger immer erst am nächsten Tag fest.

Im vergangenen Jahr gewannen die Mustard Tubes aus Bayern den Wettbewerb. Danach mussten sie nicht mehr von Bar zu Bar ziehen, sondern durften auch bei größeren Festivals auftreten. "Es war wie eine Versicherung", sagt Emanuel Walter, der Gitarrist der Band. "Wir haben gewonnen, also können wir nicht richtig floppen, dachten wohl viele."

fln



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
liquimoly 03.03.2011
1. Warum versteckt Ihr das Thema im Keller
Der Fundort des Wettbewerbs erinnert doch schwer an "Per Anhalter durch die Galaxis"! Im Keller des Rathauses hinter verschlossenen Türen in einer Abstellkammer ohne elektrische Beleuchtung konnte man die Pläne für die neue Umgehungsstraße finden, die durch das Haus des Protagonisten führt!!! Liebe Musikredaktion: Wenn ich etwas bekanntmachen will, dann doch sinnigerweise auf der Titelseite von SPON, und nicht hierunten im Keller!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.