"Rückenwind" im Aufwind

Die Schülerzeitung des Jahres 2003/2004 heißt "Rückenwind" und erscheint am Adalbert-Stifter-Gymnasium in Passau.


Dieser Titel war nicht zu toppen

Dieser Titel war nicht zu toppen

"Rückenwind"

wurde von der Jury mehrfach ausgezeichnet: bester Heftinhalt, bestes Foto, zweitbestes Layout und zweitbeste Reportage, fünfter Platz beim Titelbild und Rang acht in der Kategorie Interview - das konnte kein anderer Titel überbieten. Der Hauptpreis für die Redaktion: Sie fliegt für eine Woche nach San Francisco. Außerdem können die Redakteure insgesamt 3500 Euro Preisgeld in die künftige redaktionelle Arbeit investieren.

Insgesamt hatte die 14-köpfige Jury unter Vorsitz von SPIEGEL-Chefredakteur Stefan Aust 2189 Bewerbungen von 968 Schülerzeitungen in acht verschiedenen Kategorien zu begutachten - Heftinhalt, Titelbild, Layout, Online-Auftritt, Reportage, Interview, Foto, Sonderthema "Mobilität".

Der Wettbewerb war auch dieses Mal wieder international ausgeschrieben. So beteiligten sich 41 ausländische Schülerzeitungen aus 17 Ländern von Bolivien bis Namibia; Titel aus St. Cloud (Frankreich), Sofia (Bulgarien) und dem Wetzikon (Schweiz) platzierten sich in verschiedenen Kategorien unter den Top Ten.

Redaktion Rückenwind

Redaktion Rückenwind

Am 21. Juni wurden 31 Redakteure von 14 Schülerzeitungen, die vom SPIEGEL für zweieinhalb Tage nach Hamburg eingeladen worden waren, für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet. Die meisten von ihnen kamen wie in den Vorjahren aus Bayern; eindeutig unterrepräsentiert waren West-, Nord- und Ostdeutschland.

Die Preisträger erhielten Zuschüsse für die redaktionelle Arbeit, die zum Teil vom Kooperationspartner debitel AG finanziert wurden. Der Hermann-Gmeiner-Fonds lädt außerdem sechs Schülerinnen und Schüler zu Recherche-Reisen in drei SOS-Kinderdörfer (unter anderem in Ghana) ein. Und die Berliner Schaubühne am Lehniner Platz bietet ein Theaterpraktikum an.

Auch in diesem Jahr offerieren SPIEGEL ONLINE und SPIEGEL TV wieder Praktikumsplätze für die Sieger. Der stellvertretende SPIEGEL-Chefredakteur, Dr. Martin Doerry, erklärte anlässlich der Siegerehrung: "Mit Workshops für die angereisten Schülerzeitungsredakteure und den Praktika möchten wir den journalistischen Nachwuchs fördern."

Doerry kündigte in der anschließenden Pressekonferenz an, dass im Oktober der neunte SPIEGEL-Schülerzeitungswettbewerb ausgeschrieben wird - hier unter www.schule.spiegel.de.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.