Schooljam-Gewinner "Mustard Tubes" werden beste Schülerband Deutschlands

Jetzt spielen sie bei "Rock am Ring": "Mustard Tubes" eroberten das Bühnenzelt beim Schooljam-Finale mit lässigem Indie-Rock und bayerischem Charme. Jetzt dürfen sie sich "Deutschlands beste Schülerband" nennen.

Schooljam-Gewinner "Mustard Tubes": "Das ist einfach nur geil!"
MM Music Mediaverlag

Schooljam-Gewinner "Mustard Tubes": "Das ist einfach nur geil!"

Von Florian Leonhardmair


Ihr Auftritt ist vorbei, die Nervenprobe dieses Abends jedoch noch lange nicht. Die Jungs von den "Mustard Tubes" ("Senftuben") aus Traunstein wippen gedankenverloren mit, als nach den Auftritten der Schülerbands die Profi-Musiker von "Luxuslärm" einheizen. Richtig entspannen können die bayerischen Gymnasiasten aber noch nicht. Denn noch steht die Entscheidung aus, noch heißt es zittern beim Schooljam-Finale.

Klar, wer zu "Rock am Ring" will, darf sich Nervosität nicht anmerken lassen. Und wenn der Vorhang aufgeht, die Kameras blitzen, die Groupies das hohe C kreischen, dann hilft eben nur eins gegen weiche Knie: So schnell wie möglich die Rampensau rauslassen.

Die "Mustard Tubes" haben bei ihrem Auftritt keine T-Shirts in die Menge geworfen und keine ausgeflippte Dance-Performance eingebaut, sondern einfach eine verdammt lässige Indie-Rocknummer hingelegt. Aber hat das auch die Jury überzeugt? Haben sie eine Chance, zur besten Schülerbands Deutschlands gekürt zu werden?

Die Jungs sind überwältigt, als Viva-Moderator Jan Köppen schließlich die magischen Worte ausspricht: "Die beste Schülerband Deutschlands 2010 ... sind die 'Mustard Tubes'!" Sänger Daniel, 18, ist sprachlos: "Da muss man nix mehr sagen. Das ist einfach nur geil!"

Bayern holen die Trophäe

Damit haben sich die Jungs beim Wettbewerb gegen mehr als 1400 Schülerbands aus ganz Deutschland durchgesetzt. Für das Finale auf der Frankfurter Musikmesse mussten sich die Gruppen zuerst in regionalen Vorentscheiden und anschließend im Online-Voting qualifizieren.

Als nächstes wartet auf die "Mustard Tubes" nun der musikalische Ritterschlag: Ein Gig bei "Rock am Ring". Außerdem werden sie auf der kalifornischen Musikmesse NAMM spielen.

Hinter der Bühne fallen sich Sänger Daniel, Drummer Franz und die Gitarristen Emanuel und Tobi in die Arme. Stolz halten sie ihre Schooljam-Trophäe in die Kameras. "Dafür brauchen wir eine fette Vitrine!", jubelt Daniel. Vielleicht erweitert der Auftritt bei "Rock am Ring" ja auch den Kreis der weiblichen Fans?

"Wo sind die Jazzicas?"

Doch Grund zum Partymachen haben auch die anderen Bands. Der Auftritt der Band "No Problem" aus Löfflingen in Baden-Württemberg war professionell: Auf der Bühne starren die ausgeflippten Schwaben die ersten Sekunden regungslos auf den Boden. Der Fanblock kreischt. Dann rockt Sänger Michael los, zieht sein T-Shirt aus und bittet ein williges Publikum auf die Knie: "Auf mein Zeichen springt ihr alle wieder auf, hüpft rum und habt jede Menge Spaß!" Es funktioniert.

Für die perfekte Performance springen auch bei den anderen gerne die Fans mit ein. Ein Anhänger der Rüsselsheimer Band "Romeo" zum Beispiel. Er nennt sich selbst "der dicke Niko" und hat sich den Bandnamen auf den Bauch gemalt, um den Viva-Moderator bei der Ankündigung seiner Lieblingsband zu unterstützen.

Den Bandnamen "Jazzica Nabis" muss man erst mal laut aussprechen, um ihn richtig zu verstehen. Auch die Oranienburger Band hat rund 40 Fans aus Berlin mitgebracht. "Wo sind die Jazzicas?", ruft Sänger Lars im grauen Jackett - und muss dank Plakaten und Fan-Shirts nicht lange suchen. Für die poppige Jazzperformance mit Saxophon und Kontrabass gibt es als Sonderpreis der Jury eine kostenlose Aufnahme in den 301 Musikstudios in Köln.

Auch die Bochumer Band "UnPrepared" geht nicht leer aus. Sie darf beim Musikfestival "Bochum total" spielen.

Die Jury setzte sich unter anderem zusammen aus Kosho von den Söhnen Mannheims, Phillip Welsing vom Visions Magazin, Trine Hildebrandt vom Radiosender BigFM, Uli Pallemanns vom Studio 301, Udo Dahmen von der Deutschen Popakademie, Wolfgang Lücke von der Musikmesse Frankfurt und Mark Czogalla von der "Aktion Mensch".

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.