Gestohlenes Tablet 14-Jährige enttarnt sich mit Selfies

Eine Jugendliche bekommt von ihrer Mutter ein Tablet geschenkt und legt los: 700 Selfies machte die 14-Jährige seit Februar. Doch das Gerät war gestohlen, der Eigentümer konnte die Bilder im Internet verfolgen - bis das Mädchen einen Fehler machte.

Mädchen mit Tablet-Computer (Archivbild): Selfies sind ein Jugendtrend
DPA

Mädchen mit Tablet-Computer (Archivbild): Selfies sind ein Jugendtrend


Köln - Klick, klick, klick: Seit Februar fotografierte sich eine 14-Jährige andauernd mit ihrem neuen Tablet-Computer selbst. Rund 700 sogenannte Selfies entstanden so in den vergangenen Monaten.

Was das Mädchen nicht wusste: Ihr Tablet war geklaut, und die Selbstporträts landeten auch bei dem rechtmäßigen Eigentümer des Geräts. Er war nämlich Nutzer des Datenspeicherdienstes Dropbox, der es ermöglicht, Dateien online zu speichern und von verschiedenen Computern abzurufen.

Diebe hatten dem Mann aus Chemnitz im Februar am Kölner Hauptbahnhof sein Tablet gestohlen. Die Mutter der 14-Jährigen hatte das Gerät später einem bisher Unbekannten für 60 Euro abgekauft.

Die neue jugendliche Besitzerin ahnte nichts - und machte laut Polizei "jede Menge Fotos in allen 'Lebenslagen'". Der Bestohlene setzte sich mit der Bundespolizei in Verbindung und versuchte, die Ermittlungen zu unterstützen, indem er verschiedene Fotos per E-Mail übersandte.

In der vergangenen Woche machte die 14-Jährige schließlich einen unbewussten, aber gravierenden Fehler: Sie lichtete sich mit ihrem eigenen Schülerausweis ab. Dieses entlarvende Selfie wurde per Dropbox ebenfalls an den Eigentümer gesandt. Dieser nahm wiederholt Kontakt zur Polizei auf, die Beamten ermittelten daraufhin die Familie in Köln.

Die Polizisten besuchten die Jugendliche zu Hause, trafen sie jedoch zunächst nicht an. Erst nach einem zweiten Besuch in dieser Woche, fanden sie die 14-Jährige mit ihrem Tablet vor.

Das Tablet wurde sichergestellt und wird an den bestohlenen Mann aus Chemnitz zurückgegeben. Die Mutter erhielt eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Hehlerei, die Ermittlungen dauern laut Polizei an.

Ich-Booster im Internet: Ich will mehr Likes!
  • Benedikt Müller
    Online muss sich heute jeder selbst vermarkten. Richtig posen und ausleuchten gehören dazu. Dem Magazin "Yaez" erklärten Kiara, Paul und Anna-Luisa, wie viel sie im Web von sich zeigen - und was sie lieber nicht hochladen.

lgr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.