Die witzigsten Schülerantworten Der Nachteil des Kondoms? Es kann reisen!

Rauchen verursacht Samenerguss, Cellulitis ist eine Geschlechtskrankheit und Coitus corruptus eine Verhütungsmethode: Was Schüler im Sexualkundeunterricht von sich geben, lässt Lehrer verzweifeln. Unser Best-of.

DPA

Von und


Es gibt in der Schulzeit kaum etwas Interessanteres als den eigenen Körper, oder? Doch: den des anderen Geschlechts. In einer Zeit, in der die Gedanken jahrelang um Mitschüler kreisen, die man mehr als nur "nett" findet, ist Sex DAS zentrale Thema. Über ein angeödetes Publikum können sich Lehrer der Sexualkunde also nicht beschweren.

Dass sich in Prüfungen und Tests trotzdem so verblüffende Wissenslücken auftun, kann nur dem Umstand geschuldet sein, dass die Köpfe der Jugendlichen von Hormonen vernebelt sind. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Schüler ihr rudimentäres Wissen in dem Bereich erweitern, bevor sie sich auch physisch dem anderen Geschlecht zuwenden.

Wir haben Lehrer gebeten, uns die schönsten Irrungen ihrer Schüler zu erzählen. Daraus entstanden ist das Buch "Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer". Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Kapitel "Der Coitus corruptus: Rätselraten in Sexualkunde":

Fotostrecke

13  Bilder
Witzige Schülerantworten aus dem Sexualkunde-Unterricht: Hormone im Kopf

Und wenn Sie selbst Lehrer sind und die skurrilen Antworten Ihrer Schüler mit uns teilen möchten, freuen wir uns über Ihre Zuschriften:

  • Getty Images
    Sind Sie Lehrer? Haben auch Ihre Schüler schon Stilblüten oder unfreiwillige Witze verzapft?

    Haben Kinder - oder deren Eltern - unverschämte oder lustige Ausreden präsentiert, warum sie zu spät bzw. gar nicht zur Schule kommen können oder eine Aufgabe nicht erledigt haben?

    Haben Schüler besonders dreist oder skurril geschummelt?

    Schicken Sie uns Ihre Stilblüten und Anekdoten. (Mit einer Einsendung erklären Sie sich mit einer anonymen Veröffentlichung auf SPIEGEL ONLINE und sämtlichen anderen Medien der SPIEGEL-Gruppe einverstanden.)

Anzeige



Und hier, weil sie so schön waren, noch einmal die Stilblütensammlungen unserer vorherigen Ausgaben.

Fotostrecke

10  Bilder
Schülerantworten: Die DDR und der Euro
Fotostrecke

15  Bilder
Absurde Fehler: Lost in Translation
Fotostrecke

14  Bilder
Schülerantworten: Genial daneben
Fotostrecke

13  Bilder
Skurrile Schülerantworten: "Die Moslems beten nach Neckar"
Skurrile Schülerantworten, Teil 8

Skurrile Schülerantworten, Teil 7


insgesamt 30 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
MatthiasPetersbach 23.10.2015
1.
Naja, n Schreibfehler und ein falsches Komma. Und einiges ist ja auch richtig: Es ist ein Vorteil des Kondoms, daß man es nicht schlucken muß. Halt nur nicht der einzige. Etwas müde, das alles. Ich hab damals noch viel größeren Quatsch geschrieben. Weil michs -damals- nicht interessiert hat. Zu recht.
hallo_welt 23.10.2015
2. Meine Güte
Das auch Schüler Fake-Antworten geben können ist noch keinem aufgefallen? Selbst ich habe zu meiner Schulzeit jede Umfrage/Fragebogen u.s.w. absichtlich falsch und unsinnig beantwortet, shit happens...
!!!Fovea!!! 23.10.2015
3. Erschreckend, einfach nur erschreckend....
Kein Wunder, dass die Geburtenrate in Deutschland so niedrig sein soll..... Oder sind unsere Lehrer einfach nicht qualifiziert genug die Schüler zu unterrichten, das könnte auch ein Teil des Problems sein. Aber lustig ist auf jeden Fall.
MatthiasPetersbach 23.10.2015
4.
Zitat von !!!Fovea!!!Kein Wunder, dass die Geburtenrate in Deutschland so niedrig sein soll..... Oder sind unsere Lehrer einfach nicht qualifiziert genug die Schüler zu unterrichten, das könnte auch ein Teil des Problems sein. Aber lustig ist auf jeden Fall.
Setzen Sie sich irgendwo rein, lassen sich irgendwas über ein Thema erzählen das Sie nur marginal interessiert incl. 30 neuen Ausdrücken, und beantworten Sie dann nach 14 Tagen einen Fragenkatalog dazu. Sieht auch nicht anders aus. Ein falscher Ausdruck, ein Missverständnis, ein Fehler - ich finds äußerst ungeschmeidig, da sich drüber nur im Geringsten irgensdeinen Kopf zu machen. Früher füllten solche Dinge ganze Witzbücher - Antworten von Klein-Erna und Fritzchen. Meist ist es in der Sache nichtmal wirklich falsch. Das Lid ist eben die Vorhaut des Auges. Daß das halt anders bezeichnet ist - ok. In der Sache verstanden hatte der Mensch das schon.
hermi16 23.10.2015
5. die
nächste Generation der SPON Foristen lässt gruessen
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.