Strafe an türkischer Schule Lehrerin benutzt Kind als Fußabstreifer

Weil ein Grundschüler störte, stellte eine Lehrerin in der Türkei zur Strafe ihre Füße auf ihm ab. Der Sechsjährige musste unter dem Schreibtisch liegen bleiben - als er sich rührte, drückte und trat die Lehrerin nach ihm. Die Eltern des Jungen sind empört, Schule und Behörden ermitteln.

Kind als Fußbank: Bild aus dem Handy-Video auf "CNN Türk"

Kind als Fußbank: Bild aus dem Handy-Video auf "CNN Türk"


Weil er der Lehrerin ins Wort fiel, musste sich ein Erstklässler in der Türkei von der Lehrkraft als Fußbank benutzen lassen, berichteten türkische Fernsehsender, darunter "CNN Türk".

Der Grundschüler aus dem südtürkischen Hatay musste sich zur Strafe unter das Lehrerpult legen. Dann stellte die Lehrerin ihre Füße auf den Rücken des sechsjährigen Jungen. Als das Kind sich bewegte, wurde es von der Lehrerin mit dem Fuß niedergedrückt und getreten. Vorher hatte sie ihre Schuhe ausgezogen.

Ein Video des Vorfalls ist im Internet zu sehen, weil eine Praktikantin die Szene mit einer Handykamera filmte. Während der Szenen hört man die Lehrerin im Kasernenhofton auf die anderen Kinder im Klassenraum einbrüllen. Die Aufnahmen zeigten am Dienstag türkische Fernsehsender, wenig später leitete die Schulleitung eine Untersuchung ein.

Die Familie des Kindes fordert eine Strafe für die Lehrerin. Auch das Bildungsministerium in Ankara soll sich mittlerweile eingeschaltet haben.

cht/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.