Schulsport Forscher bezeichnen Dodgeball als "legalisiertes Mobbing"

Teams wählen, Gegner abwerfen: Kaum etwas wird im Sportunterricht so häufig gespielt wie Völkerball. Aus Kanada kommt nun scharfe Kritik: Das dem Völkerball ähnliche Dodgeball fördere Unterdrückung und Mobbing.
"Die Botschaft beim Dodgeball lautet: Es ist okay, andere zu verletzen" (Symbolbild)

"Die Botschaft beim Dodgeball lautet: Es ist okay, andere zu verletzen" (Symbolbild)

Foto: Steven Errico/ Getty Images
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

jkl
Mehr lesen über