Studie aus Neuseeland Waldorfschüler lesen besser

Sie lernen Buchstaben zwei Jahre später als an staatlichen Schulen, trotzdem schneiden Waldorfschüler laut einer neuseeländischen Studie beim Lesen besser ab. Das könnte am privilegierten Elternhaus liegen. Aber auch an der Waldorf-Methode.
Zehnjähriger Schüler beim Lesen (Archivbild): Vorteil Waldorf?

Zehnjähriger Schüler beim Lesen (Archivbild): Vorteil Waldorf?

Foto: Patrick Pleul/ dpa