"Wie werde ich ..." Mehmet Kurtulus, türkischer "Tatort"-Schnüffler

Mehmet Kurtulus ist Pionier: Er zog als erster türkischstämmiger Kommissar beim Kult-Krimi "Tatort" ein - als Undercover-Ermittler. Im SchulSPIEGEL-Fragebogen verrät er sein Faible für die Unterwasserwelt und warum er nach dem Abi aus Furcht einen großen Fehler machte.

NDR

Mehmet Kurtulus ist heute Schauspieler, weil ... es für ihn der schönste Beruf auf der Welt ist. Wie jeden Tag Karneval. Mit Kostümen, Schminke und allem drum und dran. Aber ohne Musik, die setzt später ein, wenn man Glück hat.





Wäre er nicht Schauspieler geworden, ... würde er wohl mit Fischen reden. Erraten - Meeresbiologe.





In der Schule war er ... da.

Ihre Mitschüler haben ihn deshalb ... auch gesehen.

Mit 17 hat Mehmet Kurtulus davon geträumt, ... dass er eines Tages beim Film landen wird. Er versucht auch heute noch seinen Traum zu leben, statt sein Leben zu träumen.

Dass er Schauspieler werden will, wusste er, als ... 16-Jähriger. Denn bis dahin wusste er nicht, dass das ein Beruf ist. Ein "Making Of" im Fernsehen öffnete ihm erst die Augen, dann den Kopf. Ein leichter Schweißfilm bildete sich auf seine Stirn, gepaart mit Vorfreude.

Mehmet Kurtulus war sich nie zu schade, ... mit allen Menschen auf dieselbe Art und Weise zu sprechen, ... würde aber nie ... Koriander in seinen Salat werfen.

Mehmet Kurtulus regt echt auf, dass ... er manchmal zu tolerant und diplomatisch ist. Diese Momente sehen manche als Schwäche, obwohl es oftmals viel Kraft kostet.

Der entscheidende Moment in seiner Karriere war ... an einem Mittwochvormittag beim Frühstück, zwei Tage vor der Premiere von "Kurz und Schmerzlos" in Hamburg. Es war ein sonniger Tag, mit beruflich sonnigen Aussichten. Das Gefühl hatte er jedenfalls, als er versprach, dass er sich bei der Agentur melden werde, wenn er bald in Berlin sei.

Mehmet Kurtulus wäre gern mal für einen Tag ... im Weltraum, um mit eigenen Augen zu sehen wie bedeutungslos wir eigentlich sind. Wäre uns das bewusst, würden wir besser zusammenhalten.

Der schönste Tag seines Lebens war, ... als seine Kinder zur Welt kamen.

Sein größter Fehler ... gleich nach dem Abitur. Er hatte eine Weltreise geplant. Zu Zweit. Das Datum kam näher. Doch als sein Partner absprang, hatte er nicht den Mut alleine loszuziehen.

Sich selbst findet er ... mittlerweile mutiger. Das variiert sicher auch nach Thema. Aber als schüchtern betrachtet er sich schon, tief drinnen, deshalb sieht er das Schauspiel auch nicht als Bühne der Exibitionisten. Doch er liebt es, noch unbekannte Wege zu gehen. Neugierde ist ein Motor der Liebe, glaubt er.

Dem nächsten Mehmet Kurtulus wünscht Mehmet Kurtulus ... dass er bewusster leben wird. Sein Ego im Griff hat und wächst. Ansonsten alles Gute, Diggi, was soll er sagen.

Könnte er sein Leben noch einmal leben, dann ... würde er die Reise nach seinem Abitur allein machen.

Aufgezeichnet von David Scherf

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.