"Zwölf Stämme" Verfahren gegen Christen-Sekte beginnen

Die "Zwölf Stämme" beschäftigen jetzt ein Gericht, denn Angehörige der Christen-Sekte sollen ihre Kinder schlagen. Die Verfahren beginnen mit außergewöhnlichen Maßnahmen: Zeugen werden per Video gehört, sie halten sich an geheimen Orten versteckt.
Mitglieder der "Zwölf Stämme": Verfahren haben begonnen

Mitglieder der "Zwölf Stämme": Verfahren haben begonnen

Foto: Daniel Karmann/ dpa
Foto: Anna Kistner
otr/dpa