Bill Gates Mit 51 Jahren endlich ein Diplom

Lange war er einer der berühmtesten Studienabbrecher der Welt, jetzt bekommt er doch noch den Abschlusstitel. 32 Jahre, nachdem Bill Gates die Uni geschmissen hat, wird er mit dem Harvard-Diplom ausgezeichnet - auch ohne Examensarbeit.


Milliardär Bill Gates: Uni-Abschluss nach 32 Jahren
Getty Images

Milliardär Bill Gates: Uni-Abschluss nach 32 Jahren

Studienabbrechern eilte lange ein zweifelhafter Ruf voraus. Lahm, bequem und faul sollen sie sein. Doch fast unbemerkt machen viele eine steile Karriere: Günther Jauch wurde Deutschlands beliebtester Fernsehmoderator, Mick Jagger zum weltweit gefeierten Rockstar und René Obermann hat es immerhin auf den Chefsessel bei der Telekom geschafft.

In die lange Reihe der Studienabbrecher gehört auch Bill Gates. Zwei Jahre hielt er sein Mathematik-Studium an der renommierten Harvard-Uni durch. Dann langweilten ihn die Vorlesungen, Vorträge und Formeln und er kehrte der Hochschule den Rücken. Nicht die schlechteste Entscheidung: Gates gründete Microsoft - und wurde der reichste Mensch der Welt.

"Auf der Uni ist Angeben angesagt", erinnerte sich der Computer-Pionier einmal, "und dass man cool war, konnte man besonders dadurch beweisen, dass man das Studium nachlässig betrieb." Kein Grund, nicht doch noch ein Diplom zu ergattern: 32 Jahre, nachdem er die Uni verlassen hat, bekommt Gates im Juni ein Ehren-Diplom der Harvard Universität.

Paul Finnegan, Präsident des Verbandes der Harvard-Absolventen, lobte den Beitrag, den Gates für Wissenschaft und Technik geleistet habe. Der Microsoft-Gründer sei "ein großer Menschenfreund" und erhalte diese hohe Ehre "völlig zu Recht".

Gates und seine Frau gründeten vor sieben Jahren die Bill and Melinda Gates Foundation, die mit einem Kapitalstock von 33 Milliarden US-Dollar die weltweit größte Stiftung ist.

mer/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.