Campus SPIEGEL-Gespräch - live in der Uni

SPIEGEL-Redakteure fragen nach: Wie sieht Joschka Fischer die Kandidaten Obama und McCain? Was sagt Doris Dörrie zum Verhältnis zwischen Kunst und Leben? Im Wintersemester setzte DER SPIEGEL die Reihe mit Debatten an vielen deutschen Unis fort.


Seit vier Semestern diskutieren SPIEGEL-Redakteure an zahlreichen deutschen Hochschulen mit prominenten Gästen. Es begann im Sommersemester 2007: Harald Schmidt zum Beispiel sprach über TV-Satire, Bestsellerautor Daniel Kehlmann über "Filme, Bücher, schöne Frauen". Im Sommersemester 2008 zählten zu den Gesprächspartnern Charlotte Roche, Frank-Walter Steinmeier, Gregor Gysi, Maybrit Illner und einige andere Gäste.

Ex-Minister Fischer (an der Universität Princeton): Gespräch zur US-Wahl
DPA

Ex-Minister Fischer (an der Universität Princeton): Gespräch zur US-Wahl

Jetzt geht es im Wintersemester weiter mit der lebendigen Reihe. Den Anfang machte Joschka Fischer, der vor zwei Jahren eine Gastprofessur an der noblen US-Uni Princeton annahm: Im SPIEGEL-Gespräch beleuchtete der frühere Außenminister und Vizekanzler der rot-grünen Bundesregierung den US-Wahlkampf - welche Vorzüge haben die Kandidaten? Wie wirkt sich der Irak-Krieg aus, welche Bedeutung hat die Krise des Kapitalismus für die Entscheidung der amerikanischen Bürger?

Alle Termine des Wintersemesters:

  • Susanne Weingarten mit Doris Dörrie
    "Erleuchtung garantiert - vom Verhältnis zwischen Kunst und Leben"
    Ludwig-Maximilian-Universität München, Audimax
    10. November 2008, 20 Uhr

  • Jan Fleischhauer und Martin Doerry mit Horst Köhler
    "Wie politisch ist das Amt des Bundespräsidenten?"

    Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Haus Recht und Wirtschaft
    17. November 2008, 17:30 Uhr

  • Andreas Borcholte mit Volker Schlöndorff
    Zeitgeschichte im Kino: Keine Stille nach dem Schuss?
    Bauhaus-Universität Weimar, Audimax
    15. Dezember 2008, 18:30 Uhr



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.