Chelsea Clinton Studienabschluss mit Auszeichnung

Die wohl berühmteste Studentin der USA hat ihr Studium erfolgreich beendet: Chelsea Clinton, Tochter des Ex-Präsidenten. Und das Thema ihrer Abschlussarbeit liegt irgendwie auf der Hand.


Absolventin Chelsea Clinton bei der Examensfeier
AP

Absolventin Chelsea Clinton bei der Examensfeier

Vater Bill und Mutter Hillary reisten zur offiziellen Abschlussfeier nach Kalifornien, wo Chelsea Clinton, 21, Geschichte an der renommierten Stanford-Universität bei Palo Alto studiert hatte. Im Herbst wechselt Chelsea an die britische Oxford-Universität, wo sie Internationale Beziehungen studieren will.

Chelsea Clinton hatte vor vier Jahren ihr Studium begonnen und war in ein Wohnheim der Universität Standford gezogen. Das Fenster des Schlafraums war zu ihrem Schutz eigens mit Panzerglas ausgestattet worden. Sonst aber führte sie fast das Leben einer normalen Studentin: Ihr Privatleben wurde abgeschirmt, selbst die Universitätszeitung durfte nicht über Chelsea berichten.

In ihrer 150 Seiten langen Abschlussarbeit in Stanford beschäftigte sie sich mit der Rolle der US-Regierung beim Zustandekommen der Friedensvereinbarung für Nordirland, an dem ihr Vater als Vermittler maßgeblich beteiligt war. Das Studium beendete sie mit Auszeichnung und erhielt am Sonntag, zusammen mit 1800 Kommilitonen, ihr Zeugnis im Stadion der Universität.

Während der Feier rief sie vom Feld aus ihre im Publikum sitzenden Eltern an, woraufhin ihr Vater ihr eine Kusshand zuwarf. Bill und Hillary Clinton bekannten, sie seien sehr stolz auf Chelsea.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.