Das WG-Alphabet Du bist nicht allein!

Das Paralleluniversum WG hat ganz eigene Gesetze: Wieso sind alle in Yvonne verliebt? Warum finden sich Paare in WGs oft erst nach Jahren? Wann gibt es Schamhaar-Alarm - und was macht diese nasse Krähe in meinem Zimmer? Peter Wagner vom Jugendmagazin Jetzt.de kennt die Antworten.

Notiz am Kühlschrank: In der WG ist das Post-It ein zentraler Kommunikationsweg
Jochen Leffers

Notiz am Kühlschrank: In der WG ist das Post-It ein zentraler Kommunikationsweg


Abwasch
In einer Wohngemeinschaft (WG) fühlt sich immer nie jemand für den Abwasch zuständig. Das ist ein Problem. Studien haben ergeben, dass selbst Ranga Yogeshwar keine Lösung weiß.

Bürgermeister
Manchmal gibt es einen Hauptmieter, und der ist dann sowas wie der Bürgermeister der WG. Wenn es auf der Party zu laut wird, zieht er Sorgenfalten in seine Stirn und sagt: "Und wenn die Polizei kommt, bin ich der Depp!" Gibt es keinen Hauptmieter, dann gibt es keinen Bürgermeister und keine Sorgen.

Casting
Die Vermietung eines Zimmers ist in immer mehr WGs so kompliziert wie die Besetzung des Beirates der "Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung". Mit großem Aufwand wird nach dem perfekten Mitbewohner gesucht. Die Partei "Die Linke" spricht bereits von Diskriminierung von Wohnungssuchenden, die nicht aussehen wie Soap-Schauspieler. Bald soll es zu dem Thema eine Montagsdemonstration geben.

Dusche
Wenn eine WG eine Wanne hat, hat sie meist keine Dusche. Dafür hat die Wanne einen Duschvorhang, an dem sich sehr einfach die Konfliktpotentiale einer WG erkennen lassen: Wurstige Menschen lassen den Vorhang nach dem Duschen zusammengestaucht, der Vorhang schimmelt alsbald. Vorsorgende Menschen ziehen den Vorhang nach dem Duschen auf, machen damit aber den Nachfolgern Angst, weil die gelernt haben, dass hinter aufgefalteten Duschvorhängen a) Leichen liegen oder b) Messerstecher stehen. Normalerweise landet ein Duschvorhang in einer WG alsbald verschimmelt im Müll. Ersatz kauft keiner.

Eremit versus Plaudernase
Nicht jeder WG-Mensch sucht Kontakt und Plauderei. Manche genießen das Alleinsein unter anderen, manche arbeiten beim BND und trainieren in einer WG das Abhören. Eremiten werden schnell zu einem Phänomen wider Willen, weil sie nur für Tiefkühlpizza aus dem Zimmer kommen. Die Mitbewohner ergehen sich derweil in Diskussionen über die unbekannte Welt hinter seiner Zimmertür. Die Plaudernasen, die diese Diskussionen anzetteln, sind das Gegenteil von Eremiten. Sie richten weltweit großen Schaden an, weil sie die Ohren ihrer Mitbewohner wund reden.



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.