Diplom für Steven Spielberg Nach 66 Urlaubssemestern endlich Akademiker

Ein Hochschulzeugnis fehlte noch in seiner Sammlung von Preisen, Pokalen und Ehrungen: Star-Regisseur Steven Spielberg, 55, hat nach über drei Jahrzehnten Studienunterbrechung seinen Abschluss geschafft und reihte sich am Freitag unter die Absolventen der California State University ein.


Man at Work: Star-Regisseur Steven Spielberg
DPA

Man at Work: Star-Regisseur Steven Spielberg

"Ja, er hat seine Abschlussarbeit abgegeben wie jeder andere auch", sagt Professor Donald J. Riesh über seinen berühmtesten Absolventen an der California State University in Long Beach. "Sie war ein bisschen länger als die meisten, gut geschrieben und ohne Grammatikfehler", fügt er hinzu.

Zwar hat Steven Spielberg inzwischen fünf Ehrendoktorwürden erlangt, die letzte noch diese Woche in Yale für seine "Kunstfertigkeit" und "Vorstellungskraft". Der Bachelor für Filmkunst fehlte jedoch in seiner Meritensammlung. 1965 hatte er sein Studium begonnen, 1968 abgebrochen und sich ohne Examen in Hollywood nach oben gearbeitet. Spielberg ist jetzt der einzige Akademiker in der Chefetage der Blockbusterschmiede Dreamworks; seine Kollegen David Geffen und Jeffrey Katzenberg haben kein abgeschlossenes Studium.

Unauffällig und in der für 40 Dollar gemieteten Robe, mit der typischen rechteckigen Tellermütze und ganz mit Konfetti bedeckt reihte sich der preisgekrönte Regisseur unter die 500 Absolventen des Jahrgangs ein - darum hatte er auch gebeten. Einziges Extra: Als Spielbergs Name aufgerufen wurde, spielte die Universitäts-Band die Titelmelodie von "Indiana Jones". Seine ehemalige Kollegin Fay Kanin überreichte Spielberg sein spätes Diplom. Kanin, frühere Präsidentin der Motion Picture Academy, hatte schon zuvor bekannt gegeben, sie würde den Star nicht gesondert in ihrer Abschlussrede an die Studenten erwähnen.

Spielberg: Note unbekannt
AP

Spielberg: Note unbekannt

Trotzdem sei sie "besonders stolz", ihn unter den Absolventen zu sehen. Kennen gelernt hatten sich die beiden vor 22 Jahren, als sie zusammen Filme für die Athleten der Winterolympiade 1980 aussuchten - wofür sie übrigens eine Ehren-Olympiamedaille erhielten. Über fehlende Preise in der Vitrine kann Spielberg sich ohnehin nicht beklagen: Drei Oscars, unzählige Emmas und Golden Globes konnte er ergattern.

Die Prüfung in Regieführung fiel Spielberg an der Universität nicht schwer: Einen mindestens 12-minütigen Beitrag musste er einreichen und zeigte "Schindlers Liste", mit dem er 1994 zwei Oskars gewonnen hatte. Mit welcher Note der Macher von "E.T." und "Jurassic Park" seinen Abschluss schaffte, blieb unbekannt - nicht etwa aus Prestige-, sondern aus Datenschutzgründen. Seinen Kommilitonen ist das auch ziemlich gleichgültig. "Wir sind die Einzigen, die behaupten können: Wir haben mit Steven Spielberg Diplom gemacht!", sagte die Studentin Chaska Corvacho, 22.

Darüber freut sich auch Scharyn Blumenthal, Leiterin des Studiengangs "Film and Electronic Arts": "Selbst in Paris und Tokio hört man von uns." Damit darf ihre Universität auf einen stärkeren Zulauf und größere Popularität rechnen. Endlich hat die Fakultät ein illustres Star-Gegengewicht zur University of Southern California, an der George Lucas seinen Abschluss erreichte, und der University of California, wo Francis Ford Coppola die Studienbank drückte.

Patricia Batlle



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.