Eizellen von US-Studentinnen Smarte Blondinen bevorzugt

An US-Universitäten boomt das Geschäft mit Eizellen von Studentinnen. Je schlauer und attraktiver die Spenderin, desto höher der Preis. Edel-Helferinnen können bis zu 50.000 Dollar verdienen - das Geld überzeugt viele, doch die Risiken sind groß, für Spenderin wie Empfängerin.
Von David Goeßmann
Mehr lesen über