Gipfel in Dresden Bund und Länder uneins über bessere Bildungs-Finanzierung

Große Runde, hehres Ziel: Bund und Länder haben auf ihrem Bildungsgipfel kräftige Investitionen in Bildung und Forschung versprochen. Bis 2015 sollen die Ausgaben auf zehn Prozent des Bruttoinlandprodukts steigen - doch woher das Geld kommen soll, ist völlig unklar.
Gruppenfoto beim Bildungsgipfel: "Ein Riesenschritt"

Gruppenfoto beim Bildungsgipfel: "Ein Riesenschritt"

Foto: DPA