Köhler attackiert die Länder Bundespräsident verlangt mehr Geld für Bildung

Horst Köhler kennt das größte Problem des deutschen Hochschulwesens: Es sei "chronisch unterfinanziert". Den für Bildung zuständigen Ländern warf der Bundespräsident vor, sie seien für die Mängel an den Unis mitverantwortlich und sollten endlich aufhören, Bildungsausgaben schön zu rechnen.
Horst Köhler zweifelt daran, dass in der Bildungspolitik Worten auch Taten folgen

Horst Köhler zweifelt daran, dass in der Bildungspolitik Worten auch Taten folgen

Foto: Jan Woitas/ dpa
cht/dpa