Lästige Lernhemmungen Wer aufschiebt, hat nicht mehr vom Leben

Morgen leg' ich richtig los: Über die Hälfte aller Studenten frönt der Taktik des Wegduckens und Ausweichens, wenn es ums Lernen für eine Prüfung geht. Eine neue Studie belegt jetzt: Extreme Aufschieberitis schadet der Leistung, dem Sozialleben und kann zum Studienabbruch führen.
Zu Stress führt das Studium erwartungsgemäß vor allem, wenn es um Noten geht

Zu Stress führt das Studium erwartungsgemäß vor allem, wenn es um Noten geht

Foto: Corbis
Prominente Studienabbrecher: Es gibt ein Leben nach der Uni
Foto: DPA
Fotostrecke

Prominente Studienabbrecher: Es gibt ein Leben nach der Uni