Minigolf nach Musik Einlochen über die Zunge von Gene Simmons

Wie sieht eine Musikrichtung als Minigolfbahn aus, zum Beispiel Heavy Metal, Punk oder Volksmusik? Kölner Designstudenten haben einen kompletten Minigolf-Platz stilgerecht gestaltet - "Easy Putting" für echte Fans.


24 Studenten der "Köln International School of Design", einer Einrichtung der FH Köln, entwarfen und gestalteten die Minigolfbahnen. Als Vorbild dienten diverse Musikstile - vom Punk bis zur Wiener Klassik - mit ihren Stilelementen, ihren großen Helden und ihren obligatorischen Fan-Accessoires.

So kann die Bahn "One Hit Wonder" getrost als überaus schwer gelten: Wer hier treffen will, muss zunächst einen 180 Grad-Looping mit dem Ball hinbekommen, der mit einem zielgenauen Schuss in ein über Kopf montiertes Rohr abschließt. Das ist etwa genauso wahrscheinlich, wie auf Anhieb einen Nummer-Eins-Hit in den Hitparaden zu landen.

Bei der Bahn "Psychodelic Rock" wird dem Spieler dagegen schon vom Hinschauen schwindelig - der LSD-Trip wird überflüssig. Idyllisch mutet dagegen der Kurs "Alpenländische Volksmusik" an: Hier rollt die Kugel ohne Schwierigkeiten über Berg und Tal, bis sie in einem beschaulichen Dorf ankommt. Bei der "Heavy-Metal"-Bahn versprechen die Konstrukteure, die mit Hardrock-Legenden bestückte Fläche auch tatsächlich aus schwerem Metall zu fertigen. In der Disziplin "Punk" führen drei Schläge/Akkorde garantiert ans Ziel.

Präsentiert werden die Bahnen im Rahmen des Musikfestivals c/o pop im Kölner Jugendpark vom 23. bis zum 27. August. Zur Eröffnung spielen "Fettes Brot".

jaf



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.