Quiz zu Promi-Doktorarbeiten Tach, Herr Dr.

Wladimir Putin? Maria Furtwängler? Waldemar Hartmann? Es gibt mehr promovierte Prominente als gemeinhin bekannt, manche mit sehr sonderbaren Themen. Finden Sie raus, wer was gelernt hat: im Promi-Doktor-Quiz.

Wissenschaftliche Meriten bei Spitzenpolitikern (hier Wladimir Putin und Xi Jinping): Ach, sind Sie auch Doktor?
AFP

Wissenschaftliche Meriten bei Spitzenpolitikern (hier Wladimir Putin und Xi Jinping): Ach, sind Sie auch Doktor?

Von



Für ganz Eilige: Von welchem Politiker stammen die folgenden Sätze? Hier gehts zum Promi-Doktorarbeiten-Quiz.


Sie regieren Länder oder Firmen, brechen Rekorde, feiern Erfolge in Film und Fernsehen. Dafür benötigen Politiker, Manager, Sportler und Stars keinen Doktortitel. Manche haben trotzdem einen gemacht.

Wer sich (vermeintlich) Stunde um Stunde in der Bibliothek verschanzte und sich knietief in Bücher vertiefte, um am Ende die wohlverdienten Meriten zu erhalten, ist mitunter eine Überraschung.

Und die Themenvielfalt lässt auch keine Wünsche offen. Von kosmischem Staub über Dackellähmung und Warmbreitbandstraßen bis zu Siegelschen Modulformen reicht das Spektrum. Und oft genug lässt sich kaum ein Rückschluss ziehen auf die Person, wie wir sie heute kennen.

Testen Sie Ihr Wissen und ihre Menschenkenntnis und entlarven Sie in unserem Quiz die prominenten Doktoren! Von wem stammt was?

Hier geht's zum Promi-Doktorarbeiten-Quiz.

insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mcdent 26.02.2015
1. Putin muss diffamiert werden wo es geht
Gibt es bei uns im Staat eine Institution die es den Journalisten zur Aufgabe gemacht hat Putin wo es nur geht als Betrüger; Idiot, Verbrecher; Doktor Plagiator usw hinzustellen??? Langsam ist das nicht mehr auszuhalten und jeder der ein bisschen die Augen auf hat kann die indirekte Manipulation erkennen. Man muss nur solange Geschichten verbreiten bis einmal was hängen bleibt. Es macht keinen Spaß mehr was in den sogenannten hochwertigen Medien berichtet wird. Bei uns in der Politik hat doch fast jeder nen Doktor und ob die sich da viel Mühe gemacht haben bleibt fraglich. Nur dass da wieder Putin an vorderster Front stehen muss kapier ich nicht, zeigt aber was die deutsche Presse tun muss.........
Zaunsfeld 26.02.2015
2.
Zitat von mcdentGibt es bei uns im Staat eine Institution die es den Journalisten zur Aufgabe gemacht hat Putin wo es nur geht als Betrüger; Idiot, Verbrecher; Doktor Plagiator usw hinzustellen??? Langsam ist das nicht mehr auszuhalten und jeder der ein bisschen die Augen auf hat kann die indirekte Manipulation erkennen. Man muss nur solange Geschichten verbreiten bis einmal was hängen bleibt. Es macht keinen Spaß mehr was in den sogenannten hochwertigen Medien berichtet wird. Bei uns in der Politik hat doch fast jeder nen Doktor und ob die sich da viel Mühe gemacht haben bleibt fraglich. Nur dass da wieder Putin an vorderster Front stehen muss kapier ich nicht, zeigt aber was die deutsche Presse tun muss.........
Ooooch, und dafür hast Du Dich extra angemeldet? ... um dem Putin seinen geklauten und zusammenplagiierten Doktortitel zu verteidigen? Dass Putins Doktorarbeit zusammenplagiiert ist, ist eine erwiesene Tatsache. Ich gehe mal davon aus, dass er die Arbeit nicht mal selber geschrieben hat, sondern dass er sie hat schreiben lassen. Pech für ihn ist nur, dass sein Ghostwriter seitenweise Texte per Copy & Paste aus Veröffentlichungen und Büchern von US-Ökonomen übernommen hat, die schon Jahre, manche Textseiten sogar Jahrzehnte, vorher veröffentlicht wurden. Wenn Sie das nicht glauben, dann besorgen Sie sich einfach Putins Arbeit (ist im Original in englischer Sprache verfügbar) und dann lesen Sie die Quellen, in denen die Texte schon Jahre oder gar Jahrzehnte vorher veröffentlicht wurden. Und machen Sie sich so selbst ein Bild. Aber wenn ich mir Ihren Account so anschauen, glaube ich, dass Sie es gar nicht wissen wollen. So sind sie nunmal ... unsere Kreml-finanzierten Schreiberlinge ... ähäm ... und damit ist natürlich Putins Ghostwriter gemeint ...
krapplack 26.02.2015
3. Die Argumentation ist dennoch richtig
Zitat von ZaunsfeldOoooch, und dafür hast Du Dich extra angemeldet? ... um dem Putin seinen geklauten und zusammenplagiierten Doktortitel zu verteidigen? Dass Putins Doktorarbeit zusammenplagiiert ist, ist eine erwiesene Tatsache. Ich gehe mal davon aus, dass er die Arbeit nicht mal selber geschrieben hat, sondern dass er sie hat schreiben lassen. Pech für ihn ist nur, dass sein Ghostwriter seitenweise Texte per Copy & Paste aus Veröffentlichungen und Büchern von US-Ökonomen übernommen hat, die schon Jahre, manche Textseiten sogar Jahrzehnte, vorher veröffentlicht wurden. Wenn Sie das nicht glauben, dann besorgen Sie sich einfach Putins Arbeit (ist im Original in englischer Sprache verfügbar) und dann lesen Sie die Quellen, in denen die Texte schon Jahre oder gar Jahrzehnte vorher veröffentlicht wurden. Und machen Sie sich so selbst ein Bild. Aber wenn ich mir Ihren Account so anschauen, glaube ich, dass Sie es gar nicht wissen wollen. So sind sie nunmal ... unsere Kreml-finanzierten Schreiberlinge ... ähäm ... und damit ist natürlich Putins Ghostwriter gemeint ...
Dass Herr Putin bei gewissen Medien, so ziemlich allen, nicht gerade gut wegkommt ist bekannt. Dabei sollte doch eher Frau Furtwänglers Promotion als medizinische Promotion auf wissenschaftliche Standards untersucht werden. Hinsichtlich vermeintlicher Korruption steht die Vergabe der medizinischen Promotion Russland in rein gar nichts nach.
king_of_world 26.02.2015
4. Putin ist klasse
Putin hat Russland enorm stark gemacht. Weiter so. Trotz Sanktionen haben sie Wirtschaftswachstum :-D Und der Rubel steigt wieder. Städte wachsen sehr schnell und modern. Waffentechnologien wachsen rasant! Jetzt noch neben Gas export noch seine eigene Wirtschaft ankurbeln und das Land ist den üblichen Finanzregeln drastisch dominant. Da sie fast keine Schulden haben, werden Sie kein Wirtschaftswachstum brauchen. Europa und USA werden zu Russlands finanzieller Bitch. :-D
Zaunsfeld 26.02.2015
5. Teil 1
Zitat von king_of_worldPutin hat Russland enorm stark gemacht. Weiter so. Trotz Sanktionen haben sie Wirtschaftswachstum :-D Und der Rubel steigt wieder. Städte wachsen sehr schnell und modern. Waffentechnologien wachsen rasant! Jetzt noch neben Gas export noch seine eigene Wirtschaft ankurbeln und das Land ist den üblichen Finanzregeln drastisch dominant. Da sie fast keine Schulden haben, werden Sie kein Wirtschaftswachstum brauchen. Europa und USA werden zu Russlands finanzieller Bitch. :-D
Man kann sich die Welt auch rosa bzw. Putin-braun träumen. Hier mal die Fakten zu Ihren feuchten Träumen: 1. Russlands Wirtschaft wächst nicht, sondern wird 2015 zwischen 3 und 5% schrumpfen. Es herrscht Rezession. Sogar die russische Zentralbank selbst geht 2015 von einer Rezession und einer Schrumpfung von mindestens 2% aus, und sogar die russische Zentralbank erwähnt dazu, dass das noch ziemlich optimistisch gerechnet ist. 2. Ja, der Rubel steigt wieder, aber erst seit 2 Wochen. Davor fiel er enorm, dann stieg er wieder für 2 Wochen und dann fiel er wieder enorm. Die russische Zentralbank und die russischen Staatsunternehmen stützen den Rubel künstlich, indem sie jede Woche etwa 20 Milliarden US-Dollar ihrer Reserven auf dem Markt verscherbeln. Die russische Zentralbank hat noch gut 300 Milliarden US-Dollar an Devisenreserven. Aber wenn man 20 Milliarden pro Woche verbrennen muss, um die eigene Währung zu stützen, dann reichen selbst diese groß anmutenden Reserven nur noch etwa 4 Monate. Danach ist Schluss. Dann kann Russland seine Währung nicht mehr stützen und die wertvollen Devisen sind auch weg. Russland muss derzeit auf Staatsanleihen 17% Zinsen zahlen, um überhaupt noch Geld am Finanzmarkt zu bekommen. Putin hat das gesamte Vertrauen in die russische Regierung, den russischen Staat und die russische Finanzwelt dauerhaft zerstört. Kein Mensch, der noch halbwegs bei Verstand ist, wird Russland überhaupt noch Geld geben ... und wenn, dann wie gesagt nur zu 17% Zinsen. In der Euro-Krise wurden Staaten schon als quasi-zahlungsunfähig eingestuft, wenn sie mehr als 9% Zinsen zahlen mussten, um überhaupt noch Käufer für Staatsanleihen zu finden. Interessant wird es also im Spätsommer/Herbst, wenn der russischen Zentralbank die Devisen ausgegangen sind, die Wirtschaft in einer tiefen Rezession steckt und Putin kein Geld mehr für den Sozialstaat hat, aber gleichzeitig kein Geld mehr an den Finanzmärkten kriegt. Wir werden sehen. 3. Modern wächst in Russland nichts. Russlands Wachstum basiert einzig und allein auf Exporten von Öl und Gas und ein paar unverarbeiteten Rohstoffen ... so wie jedes Dritte-Welt-Land das auch macht. Dann noch ein paar Waffen, aber davon wird man auch nicht reich. Ansonsten hat Russland nichts zu bieten. Oder kennen Sie irgendjemanden auf der Welt, der freiwillig ein russisches Auto, eine russische Waschmaschine, einen russischen Fernseher, eine russische Werkzeugmaschine oder sonstwas kauft? Wie viele russische Produkte haben Sie denn im Haus? ....... weiter mit Teil 2 .....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.