Zu viele Downloads Interesse an Stephen Hawkings Doktorarbeit lässt Website abstürzen

Erstmals hat die Universität Cambridge Stephen Hawkings Dissertation online veröffentlicht. Die Nachfrage war allerdings so groß, dass die Website ihr nicht standhalten konnte.

Physiker Stephen Hawking
AP/Matt Dunham

Physiker Stephen Hawking


Die University of Cambridge hat die Doktorarbeit von Stephen Hawking online gestellt und ein solches Interesse ausgelöst, dass die Website abstürzte.

Die Universität teilte mit, dass die Doktorarbeit schon jetzt der meistgefragte Download des Online-Archivs sei. Seit Montag steht sie für jeden kostenlos zur Verfügung, der sie herunterladen möchte. Doch leider war der Andrang zu groß: Innerhalb eines Tages war das Portal der Universität wegen zu hoher Nachfrage nicht mehr zugänglich.

Der berühmte Physiker promovierte im Jahr 1966 - mit gerade einmal 24 Jahren. Unter dem Titel "Properties of Expanding Universes" (dt: Merkmale sich ausdehnender Universen) untersuchte er Ideen über die Ursprünge des Universums, die in der Karriere des Wissenschaftlers eine Rolle spielten.

Hawking möchte mit seiner Veröffentlichung einen Teil dazu beitragen, dass die Menschen sich über ihren Platz im Universum Gedanken machen und versuchen, den Kosmos zu verstehen. "Ich hoffe, Menschen in aller Welt dazu zu inspirieren, zu den Sternen zu schauen und nicht auf ihre Füße", sagte er.

Laut dem Physiker sollte jeder Mensch ungehinderten Zugang nicht nur zu seiner Forschung haben, sondern auch zu der anderer Wissenschaftler. Die Universität sieht in der Veröffentlichung seiner Dissertation den ersten Schritt: In Zukunft sollen alle Doktoranden der Cambridge University digitale Kopien ihrer Arbeiten öffentlich zur Verfügung stellen.

cop/AP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.