Stipendium fürs Studium Hier findet fast jeder Student sein Stipendium

Stipendium für jedermann: Das Geld liegt praktisch auf der Straße
DPA

Stipendium für jedermann: Das Geld liegt praktisch auf der Straße

Von und Maren Jensen

3. Teil: Stipendium fürs Master-Studium


---> siehe auch politische Stipendiengeber und ---> für alle

Haniel-Stiftung

Wer kriegt's? Alle, die einen Bachelor haben und ihren Master im Ausland draufsatteln wollen. Und sich danach ein Praktikum in einem Unternehmen organisieren.

Was gibt's? Das Rundum-Sorglos-Paket: Kohle für Masterstudium und ein Praktikum im Anschluss. In Europa 1200 Euro im Monat, in England und den USA 1500 Euro. Studiengebühren werden zusätzlich bezahlt, dazu ein Startgeld von 500 Euro und 1000 Euro Reisekostenpauschale.

Und zu welchen Bedingungen? Bitte unter 35 sein.

Muss ich mich beeilen? Die Frist endet am 15. November, die Auswahlgespräche folgen im Februar/März.

Wie wirkt es in meinem CV? "Ich bin transdisziplinär unterwegs."

Die Besonderheit: Die Internationalität. Und die Offenheit für alle Fachrichtungen, trotz des wirtschaftlichen Fokus.

Link: www.haniel-stiftung.de

DAAD

Wer kriegt's? Deutsche Studenten, die eine Studienzulassung an einer Uni im Ausland haben.

Was gibt's? Die Stipendienhöhe hängt nicht nur davon ab, ob man Student ist, seine Abschlussarbeit schreibt oder schon promoviert - sondern massiv vom Zielland. Tipp: In Japan und Venezuela gibt's (zumindest in der Liste von 2014) mit über 1000 Euro pro Monat am meisten Geld.

Und zu welchen Bedingungen? Leistung, Leistung, Leistung natürlich. Und nur für ein akademisches Jahr.

Muss ich mich beeilen? Auch das hängt davon ab, wo man hinwill. Die genauen Fristen für die einzelnen Regionen und Förderprogramme spuckt die Datenbanksuche auf der DAAD-Homepage aus.

Wie wirkt es in meinem CV? Vor allem weltgewandt. Gut, es kommt natürlich darauf an, ob man in England oder in Chile war.

Die Besonderheit: So ein DAAD-Stipendium ist einfach ein Klassiker. Muss man mal gemacht haben.

Link: www.daad.de

Stiftung Industrieforschung

Wer kriegt's? 25 Glückliche, die bald über ihrer Masterarbeit brüten.

Was gibt's? 500 Euro pro Monat - aber die Arbeit muss binnen eines halben Jahres fertig sein. Danach gibt's jedenfalls kein Geld mehr.

Und zu welchen Bedingungen? Das Themenfeld ist natürlich eingeschränkt, das sieht man ja schon am Namen der Stiftung. Voraussetzung ist, dass man seinen Abschluss in einem betriebswirtschaftlichen oder technisch-naturwissenschaftlichen Studiengang macht.

Muss ich mich beeilen? Och na ja, es gibt zwei Bewerbungsfristen im Jahr. Im Jahr 2015 sind die Stichtage der 10. April (leider schon vorbei) und der 16. September - und um 18 Uhr ist Schluss.

Wie wirkt es in meinem CV? "Es ist klar, dass ich mich mit dem industriellen Mittelstand 1a auskenne."

Die Besonderheit: Es gibt eine fancy Urkunde, mit allem Pipapo, die man sich übers Bett hängen kann.

Link: www.stiftung-industrieforschung.de

insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ChristianLange 29.04.2015
1. Bewerbungsschluss
Bewerbungsschluss für das Stipendium unseres Studienförderwerks Klaus Murmann ist bereits am Samstag (2. Mai 2015). Die nächste Bewerbungsrunde läuft dann bis zum Frühjahr 2016. Informationen zum Prozedere und zu den einzelnen Standorten gibt es unter http://www.sdw.org/studienfoerderwerk-klaus-murmann/bewerben-standorte. Wir freuen uns auf Bewerbungen, v. a. auch von Fachhochschulen! Christian Lange Stiftung der Deutschen Wirtschaft
bbluemchen1680 07.05.2015
2. fast jeder ...
Stipendien für Studenten Ü28 sind Mangelware. In Anbetracht der aktuellen Forderungen, dass man nicht nur studiert haben soll, sondern auch noch berufliche Erfahrungen haben soll erscheint diese Grenze willkürlich. Wer z. B einige Jahre Berufserfahrung im medizinischen Berufen gesammelt hat und sich für den Arztberuf (NC macht auch nicht jünger) entscheidet braucht ab oben genannten Alter auf keine Unterstützung zu hoffen. Nun gut auch ich bin dafür das ein Großteil der Studienkosten durch Arbeit erwirtschaftet werden sollte, aber es sollte Alternativen (auch Studienkredite sind alterslimitiert) geben, da Arbeit während dem Studium zumindest zeitweise nicht möglich ist. Belustigend ohne es zu beurteilen sind die Stipendiums-Datenbanken allemal; best of meiner Meinung nach: "Stipendium für bedürftige Töchter von Beamten"
zzipfel 08.10.2018
3. Also ich habe auch mit Ü28 ein Promotions-Stipendium
Zitat von bbluemchen1680Stipendien für Studenten Ü28 sind Mangelware. In Anbetracht der aktuellen Forderungen, dass man nicht nur studiert haben soll, sondern auch noch berufliche Erfahrungen haben soll erscheint diese Grenze willkürlich. Wer z. B einige Jahre Berufserfahrung im medizinischen Berufen gesammelt hat und sich für den Arztberuf (NC macht auch nicht jünger) entscheidet braucht ab oben genannten Alter auf keine Unterstützung zu hoffen. Nun gut auch ich bin dafür das ein Großteil der Studienkosten durch Arbeit erwirtschaftet werden sollte, aber es sollte Alternativen (auch Studienkredite sind alterslimitiert) geben, da Arbeit während dem Studium zumindest zeitweise nicht möglich ist. Belustigend ohne es zu beurteilen sind die Stipendiums-Datenbanken allemal; best of meiner Meinung nach: "Stipendium für bedürftige Töchter von Beamten"
erhalten und das war gar nicht so schwierig. Man muß natürlich was leisten dazu.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.