Stipendium fürs Studium Hier findet fast jeder Student sein Stipendium

Stipendium für jedermann: Das Geld liegt praktisch auf der Straße
DPA

Stipendium für jedermann: Das Geld liegt praktisch auf der Straße

Von und Maren Jensen

4. Teil: Stipendium fürs Promovieren und für Doktoranden


--- > siehe auch konfessionelle und politische Stiftungen

Gerda-Henkel-Stiftung

Wer kriegt's? Die, die von der Wirtschaft so gerne belächelt werden: Geisteswissenschaftler, 50 Stück pro Jahrgang. Noch dazu mit Fokus auf Historischem.

Was gibt's? Achtung, nicht umfallen: 1400 Euro im Monat, bis zu zwei Jahre lang. Dazu Kinderzuschuss, wenn es Kinder gibt.

Und zu welchen Bedingungen? Hauptsache, die Formulierungen "außergewöhnlich begabt" und "weit überdurchschnittlich" treffen auf einen zu. Und man war jünger als 29, als man seinen Uni-Abschluss in der Tasche hatte.

Muss ich mich beeilen? Nö. Einreichen kann man die Unterlagen jederzeit, vier Mal im Jahr wird entschieden. Zur Not gibt es bei der Stiftung auch noch eine Menge andere Förderprogramme.

Wie wirkt es in meinem CV? Klingt schon besonders: "Ich war eine von 50".

Die Besonderheit: Die Stifterin wäre 2014 100 Jahre alt geworden - und was Ex-Doktoranden aus diesem Anlass über ihre Promotionszeit erzählten, inspiriert alle, die gerade mittendrin stecken.

Link: www.gerda-henkel-stiftung.de

Else-Kröner-Fresenius-Stiftung

Wer kriegt's? Medizinstudenten. Leider nur drei.

Was gibt's? Drei Jahre lang 750 Euro im Monat.

Und zu welchen Bedingungen? Man muss Lust haben, ein bis zwei Semester zwischendurch zu pausieren, um an einem Projekt mitzuforschen.

Muss ich mich beeilen? Nächster Stichtag ist der 30. Juli, in der ersten Runde reicht aber eine Projektskizze.

Wie wirkt es in meinem CV? "Wenn es für mich ein Vorbild für Aufstieg aus ungünstigen Verhältnissen gibt, dann die Frankfurter Unternehmerin Else Kröner."

Die Besonderheit: Jeder bekommt ein maßgeschneidertes Drei-Personen-Promotionskomitee. Nach dieser Art der Rundum-Betreuung werden sich andere die Finger lecken.

Link: www.ekfs.de

insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ChristianLange 29.04.2015
1. Bewerbungsschluss
Bewerbungsschluss für das Stipendium unseres Studienförderwerks Klaus Murmann ist bereits am Samstag (2. Mai 2015). Die nächste Bewerbungsrunde läuft dann bis zum Frühjahr 2016. Informationen zum Prozedere und zu den einzelnen Standorten gibt es unter http://www.sdw.org/studienfoerderwerk-klaus-murmann/bewerben-standorte. Wir freuen uns auf Bewerbungen, v. a. auch von Fachhochschulen! Christian Lange Stiftung der Deutschen Wirtschaft
bbluemchen1680 07.05.2015
2. fast jeder ...
Stipendien für Studenten Ü28 sind Mangelware. In Anbetracht der aktuellen Forderungen, dass man nicht nur studiert haben soll, sondern auch noch berufliche Erfahrungen haben soll erscheint diese Grenze willkürlich. Wer z. B einige Jahre Berufserfahrung im medizinischen Berufen gesammelt hat und sich für den Arztberuf (NC macht auch nicht jünger) entscheidet braucht ab oben genannten Alter auf keine Unterstützung zu hoffen. Nun gut auch ich bin dafür das ein Großteil der Studienkosten durch Arbeit erwirtschaftet werden sollte, aber es sollte Alternativen (auch Studienkredite sind alterslimitiert) geben, da Arbeit während dem Studium zumindest zeitweise nicht möglich ist. Belustigend ohne es zu beurteilen sind die Stipendiums-Datenbanken allemal; best of meiner Meinung nach: "Stipendium für bedürftige Töchter von Beamten"
zzipfel 08.10.2018
3. Also ich habe auch mit Ü28 ein Promotions-Stipendium
Zitat von bbluemchen1680Stipendien für Studenten Ü28 sind Mangelware. In Anbetracht der aktuellen Forderungen, dass man nicht nur studiert haben soll, sondern auch noch berufliche Erfahrungen haben soll erscheint diese Grenze willkürlich. Wer z. B einige Jahre Berufserfahrung im medizinischen Berufen gesammelt hat und sich für den Arztberuf (NC macht auch nicht jünger) entscheidet braucht ab oben genannten Alter auf keine Unterstützung zu hoffen. Nun gut auch ich bin dafür das ein Großteil der Studienkosten durch Arbeit erwirtschaftet werden sollte, aber es sollte Alternativen (auch Studienkredite sind alterslimitiert) geben, da Arbeit während dem Studium zumindest zeitweise nicht möglich ist. Belustigend ohne es zu beurteilen sind die Stipendiums-Datenbanken allemal; best of meiner Meinung nach: "Stipendium für bedürftige Töchter von Beamten"
erhalten und das war gar nicht so schwierig. Man muß natürlich was leisten dazu.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.