Studenten in Weißrussland Kluge Köpfe unter der Knute

Der weißrussische Diktator Lukaschenko nutzt die Armut der Studenten und fesselt sie mit staatlichen Zuschüssen ans Heimatland. Katarina, Boris und Olga aus Minsk leben am Existenzminimum. Nach dem Studium zwingt man sie in landeseigene Betriebe - bei miserablem Lohn.
Von Volker ter Haseborg
Mehr lesen über
Verwandte Artikel