Studentenfutter-Test Deutschlands beste Mensen

Labberschnitzel an Kartoffelpampe in Soßenmatsch - den Uni-Küchen schleicht ein übler Ruf nach. Aber die deutschen Mensaköche können auch anders: Einmal jährlich prämiert ein Studentenmagazin Mensen, wo vom Geschmack über den Service bis zum Ambiente alles stimmt.


Montag mexikanische Reispfanne, Dienstag Schweineschnitzel mit Pusztasauce, Mittwoch Kasslersteak - spektakulär klingt die Menükarte in dieser Woche nicht. Trotzdem hat die kleine Mensa Haste der FH Osnabrück etwas, was die anderen Mensen nicht haben. Und darum räumte sie in diesem Jahr den ersten Platz beim Wettbewerb "Mensa des Jahres" ab.

Mittags in der Mensa: Das Studentenfutter ist oft besser als sein Ruf
DPA

Mittags in der Mensa: Das Studentenfutter ist oft besser als sein Ruf

Die Studenten, die sich jeden Mittag in der Osnabrücker Mensa den Bauch vollschlagen, mögen die schnörkellose Kochkunst von Küchenchef Ulrich Decker. Sie schwärmen von seinen Currywürsten, Schnitzeln und Nudeln. Die Mensa setzt auch auf Bio-Zutaten. Und der Preis stimmt ebenfalls: Die Hauptgerichte kosten diese Woche zwischen einem und 1,50 Euro.

Einmal im Jahr dürfen Studenten für das Hochschulmagazin "Unicum" ihre Lieblingsmensa wählen. Erneut haben die kleinen Mensen das Rennen für sich entschieden, von den großen Garküchen an den Massenuniversitäten taucht beim Mensa-Ranking keine auf.

Die Mensa Süd in Rostock kochte sich in diesem Jahr bei der Gesamtwertung auf Platz 2, den dritten belegte die Mensa Europaplatz in Frankfurt an der Oder. Die Studenten konnten außerdem Stimmen für einzelne Kategorien abgeben. Beim Geschmack liegt die Mensa in Haste vorne, bei der Auswahl machte die Bremer Mensa das Rennen. Vechta hat den besten Service, die Mensa Lahnberge in Marburg ist am freundlichsten. Und die schönste Atmosphäre gibt es in Passau.

Manche Studenten geraten beim Gedanken an ihre vollgeladenen Tabletts regelrecht ins Schwärmen. So bescheinigten die Bremer Studenten ihrer Mensa "Spitzen-Restaurant-Niveau", in Rostock lassen sie glatt "Muttis Schweinebraten stehen". Karlsruhe bekommt das Zertifikat einer "Elite-Mensa".

Rund 32.000 Studenten machten in diesem Jahr bei der Abstimmung mit. Im Internet vergaben sie virtuelle Tabletts. Die Punkte reichten von der schlechtesten Wertung "mensa non grata" bis zur Top-Einschätzung "mensa cum laude".

mer



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.