Studentenpisa Männer schlagen Frauen beim Wissenstest

Es war vermutlich die größte Allgemeinwissen-Prüfung, die es in Deutschland je gegeben hat: In Kooperation mit StudiVZ hat der SPIEGEL den Studentenpisa-Test durchgeführt. Jetzt liegen die Ergebnisse vor - sie sind eine echte Überraschung.


Hamburg - Es war ein Parforce-Ritt kreuz und quer durch fünf Wissensgebiete: 45 Fragen aus Politik und Geschichte, Kultur, Naturwissenschaften und Wirtschaft mussten beantwortet werden. Unter Zeitdruck.

Zusammen mit dem Studentenportal StudiVZ veranstaltete der SPIEGEL den Studentenpisa-Test. Mit mehr als 600.000 Teilnehmern - darunter über 200.000 Studenten - war es vermutlich der größte Allgemeinwissenstest, den es in Deutschland je gegeben hat. In der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL werden nun die Ergebnisse veröffentlicht - und die waren in einer Hinsicht eine echte Überraschung:

Es stellte sich heraus, dass Männer mehr wussten als Frauen. Frauen beantworteten von 45 Fragen im Schnitt nur 21,5 richtig, Männer schafften hingegen 26,5 richtige Antworten pro Frageblock.

Die Ergebnisse stehen im Widerspruch zu anderen Bildungsstudien, in denen Mädchen und junge Frauen eher vorn liegen. Experten erklären sich das Ergebnis unter anderem mit den thematischen Schwerpunkten des Tests und einer unterschiedlichen Bedeutung von Faktenwissen für die Geschlechter.

Große Bildungslücken zeigten sich in der politischen Allgemeinbildung: Selbst unter Studenten wusste nicht einmal die Hälfte, wer am kommenden Samstag den Bundespräsidenten wählt.

Der Test wurde im März und April auf den Seiten von SPIEGEL ONLINE veröffentlicht. Die meisten Teilnehmer forderten eine persönliche Auswertung an, die ihnen per E-Mail zugeschickt wurde. Darauf waren noch einmal die Fragen zu sehen und die Antworten, die der jeweilige Teilnehmer darauf gegeben hat - zum Vergleich mit den richtigen Antworten.

Das Allgemeinwissen testen kann man auf SPIEGEL ONLINE auch weiterhin - beim Studentenpisa-Quiz mit allen 180 Fragen, aufgeteilt auf die verschiedenen Wissensgebiete. Zu den Antworten gibt es in vielen Fällen weitere Informationen und Links zum Thema.

Hier finden Sie zunächst alle Fragen und Antworten aus fünf Wissensgebieten:

Politik - Vom "Deutschen Herbst" bis zur "Achse des Bösen"
Geschichte - Benediktiner, Napoleon und die alten Römer
Wirtschaft - Ölmultis, Derivate und Bio-Siegel
Kultur - Tatort, Feuchtgebiete und Palazzo prozzo
Naturwissenschaften - Vögel, Ultraschall, Chemie

insgesamt 781 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
DJ Doena 16.05.2009
1.
Zitat von sysopAuch für Ältere wurde es schwer: Der große Wissenstest von SPIEGEL ONLINE für Studenten hatte es in sich. Beim Allgemeinwissen schnitten weibliche Teilnehmer schlechter an als männliche - wie kommt es zu dieser Diskrepanz?
Weil sei beim Test benachteiligt und wahrscheinlich von ihrem männlich Pascha abgelenkt wurden, als sie den Test bearbeiteten. Außerdem waren die Fragen eher auf männliche Teilnehmer ausgelegt, wurden doch fast ausschließlich Männer gesucht (Rembrandt, Kemal "Atatürk", Warhol). Dieser Test wurde vorsätzlich frauenfeindlich geschrieben und sollte deshalb für ungültig erklärt werden.
MarkH, 16.05.2009
2. ooo
Zitat von sysopAuch für Ältere wurde es schwer: Der große Wissenstest von SPIEGEL ONLINE für Studenten hatte es in sich. Beim Allgemeinwissen schnitten weibliche Teilnehmer schlechter an als männliche - wie kommt es zu dieser Diskrepanz?
Frauen brauchen kein Allgemeinwissen. Sie brauchen nur Allgemeinbanker und Nobelpreisträger, die ausschliesslich Ihnen einen Kredit geben .. und natürlich die Masse an nutzlosen Idioten, die per Muskelkraft "chinese debt" und Kapitalzins erwirtschaften.
IXISkinnerIXI, 16.05.2009
3.
Ein Wissenstest der online durchgeführt wird sollte generell in Frage gestellt werden. Ich würde mal gerne Wissen wie viele Leute parallel Wikipedia oder Googel befragt haben...
ingenör 16.05.2009
4.
Eine Frage zur Ehrenrettung an die "Mädels". Wie hieß denn die erste Frau, die richtig denken konnte ? Antwort: Ist noch nicht geboren worden. (Vorsicht: Schlechter Witz. Ich weiß, Marie Curie, Lise Meitner um nur einige zu nennen...)
Apologet 16.05.2009
5. Gut gemacht, Jungs!
Ein Wissenstest, wo Männer vorne liegen, der kann ja nicht gut sein. Nein - denn das ist ja - feministisch gesehen - politisch inkorrekt. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Darum überhaupt ist es eine Meldung in der Zeitung wert. Nein, nein. Gut gemacht Jungs! Ihr wart dieses mal einfach besser. Glückwunsch! Weiter so. Das Land braucht starke und kluge Männer! Und an die Frauen: Man muss auch mal verlieren können - oder? Tragt's mit Fassung. Ist kein Weltuntergang. Nur ein Spiel.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.