Surftipp Was vom Tage übrig blieb

Nach totgeschwiegene Nachrichten fahnden die Initiative Nachrichtenaufklärung und das Netzwerk Recherche: Studenten und Professoren veröffentlichen im Internet regelmäßig die "Top Ten der vernachlässigten Themen".


Manche Themen haben das Zeug zur Story, tauchen aber kaum in den Medien auf. Seit fünf Jahren fahndet die "Initiative Nachrichtenaufklärung" nach solchen Stiefkindern der Redaktionen. Alle Vorschläge der Bürger werden von Studenten aus Siegen und Dortmund recherchiert. Einmal jährlich ermittelt eine Jury aus Journalisten und Wissenschaftlern eine Rangliste der "unterdrückten Nachrichten".

Auf Platz 1 des vergangenes Jahres landete die "Monopolisierung der Trinkwasserversorgung". Ebenfalls unter den Top Ten: "Unternehmen verdienen an Folterinstrumenten" und "CNN-Selbstzensur" im Afghanistan-Krieg.



© UniSPIEGEL 2/2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.