US-Studenten gegen Bush "Missbrauch von Macht"

Der amerikanische Präsidentschaftswahlkampf hat jetzt auch Großbritanniens Eliteunis erreicht: In einem offenen Brief geißeln 200 amerikanische Exil-Akademiker, vornehmlich aus Oxford und Cambridge, die "arrogante" Außenpolitik des Amtsinhabers George W. Bush.