Erkenntnisse über Mark Zuckerberg "Ein nachdenklicher Mensch mit manchmal seltsamen Gedanken"

Tech-Geschichte im Zeitraffer: In einem neuen Buch rekonstruiert Autor Steven Levy den Aufstieg Facebooks - und dessen Skandale. Levy las sogar in Mark Zuckerbergs Notizen, die eigentlich vernichtet werden sollten.
Ein Interview von Markus Böhm
Mark Zuckerberg im Jahr 2007: Facebook war damals noch ein Start-up

Mark Zuckerberg im Jahr 2007: Facebook war damals noch ein Start-up

Kimberly White / Reuters/ REUTERS

Zur Person
Emma McIntyre/ Getty Images
Das schreibt Levy im Buch über Facebooks Wachstum und Skandale
Das schreibt Levy im Buch über seine allererste Begegnung mit Mark Zuckerberg im März 2006
Zuckerberg bei einer Anhörung 2018: Im Netz wurde er als Roboter verspottet

Zuckerberg bei einer Anhörung 2018: Im Netz wurde er als Roboter verspottet

Andrew Harnik/ dpa
Anzeige
Titel: Facebook - Weltmacht am Abgrund: Der unzensierte Blick auf den Tech-Giganten
Autor: Steven Levy
Verlag: Droemer HC
Preis: 26 Euro
Seiten: 688
Übersetzt von: Gisela Fichtl, Elisabeth Liebl, Stephan Kleiner, Sylvia Bieker, Karsten Singelmann, Barbara Steckhan
Erscheint am: 2. März 2020
Für 26,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Das schreibt Levy im Buch zu Zuckerbergs Jahresvorsatz 2011
Das schreibt Levy im Buch zu WhatsApp
Mehr lesen über
Verwandte Artikel