Gmail-Störung Google meldet Probleme bei seinem E-Mail-Dienst

Einige Nutzerinnen und Nutzer berichten von Schwierigkeiten beim Versand von E-Mails über Googles Mail-Plattform. Laut dem US-Unternehmen sind teilweise auch andere Dienste wie Drive oder Chats gestört.
Google-Logo am Firmensitz in Kalifornien: Störung im Betriebsablauf

Google-Logo am Firmensitz in Kalifornien: Störung im Betriebsablauf

Foto: AFP

Googles E-Mail-Dienst funktioniert am Morgen und Vormittag des 20. August nicht wie gewohnt. Das jedenfalls berichten zahlreiche Nutzerinnen und Nutzer aus verschiedenen Ländern auf Twitter. Ihre Beschwerden passen zu den Statistiken der Website AlleStoerungen.de , auf der Störungen von Onlinediensten gemeldet werden können.

Laut der Website berichteten auch in Deutschland einige Hundert Nutzer am Donnerstagmorgen von Störungen bei Gmail. Demnach konnten bei manchen keine E-Mails versendet werden, und auch der Empfang war teilweise gestört. Andere berichteten, dass Mailversand und Log-in funktionierten, es aber Probleme bei Anhängen gab.

Google bestätigte das Problem in Tweets und erklärte, man werde bald weitere Informationen liefern. Über den aktuellen Stand der Störung informiert Google auf einer eigenen Website . Dort werden auch Updates veröffentlicht, wann die Störung behoben wird.

Google verwies auf Anfrage auf eine offizielle Statuswebsite, auf der mögliche Störungen bei Google-Diensten angezeigt  werden. Dort erklärte das Unternehmen, dass es ebenfalls zu Problemen bei weiteren Diensten komme.

Aktuell sind laut Google der Cloud-Speicher Drive, das Online-Textverarbeitungsprogramm Docs und die Kommunikationsdienste Chat, Meet, Groups und Voice gestört. Unter anderem kann es demnach zu Schwierigkeiten beim Erstellen von Dokumenten in Drive kommen oder bei der Aufzeichnung von Videokonferenzen in Meet.

Andere Google-Dienste wie der Terminplaner Google Calendar funktionierten aber einwandfrei, heißt es von Google. Einige Stunden nach Beginn der Störung ergänzte das Unternehmen auf seiner Statusseite den Hinweis, dass die gestörten Dienste für einige der betroffenen Nutzerinnen und Nutzer bereits wieder vollständig funktionierten.

Googles Dienste werden weltweit von vielen Millionen Nutzern verwendet. Gmail beispielsweise zählt zu den populärsten E-Mail-Angeboten der Welt und hatte laut Medienberichten  bereits vor einem Jahr 1,5 Milliarden Nutzer weltweit.

hpp
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.