Wirbel um Videochat-App "Houseparty" setzt nach Hack-Vorwürfen Millionen-Belohnung aus

Neben Zoom startet noch eine Videochat-App durch: "Houseparty" steht in Apples App Store an der Spitze. Das Programm gehört den "Fortnite"-Machern - und sieht sich mit verstörten Nutzern konfrontiert.
"Houseparty": Seit 2019 gehört die App der Spielefirma Epic Games

"Houseparty": Seit 2019 gehört die App der Spielefirma Epic Games

Jakub Porzycki/ picture alliance / NurPhoto
Quatschen und spielen: Videochats in "Houseparty"

screenshot/ DER SPIEGEL

Fotostrecke

Quatschen und spielen: Videochats in "Houseparty"

Übers Menü anschaltbar: Der "Private Mode" bewahrt einen vor ungebetenen Gästen im Chat. Alternativ lassen sich einzelne Räume per Tippen auf ein Schloss-Symbol schließen

Übers Menü anschaltbar: Der "Private Mode" bewahrt einen vor ungebetenen Gästen im Chat. Alternativ lassen sich einzelne Räume per Tippen auf ein Schloss-Symbol schließen

screenshot/ DER SPIEGEL
"19 Arten von Lächeln": Houseparty motiviert mit netten Sprüchen zum Videochatten

"19 Arten von Lächeln": Houseparty motiviert mit netten Sprüchen zum Videochatten

screenshot/ DER SPIEGEL
Nein, danke: Seine Adressbuchdaten sollte man Houseparty nicht überlassen

Nein, danke: Seine Adressbuchdaten sollte man Houseparty nicht überlassen

screenshot/ DER SPIEGEL
Mehr lesen über
Verwandte Artikel