Fotostrecke

Netflix-Alternativen: Das bieten Maxdome, Watchever und Co.

Foto: ddp images / AMC

Netflix startet Die großen Video-Flatrates im Direktvergleich

Netflix ist in Deutschland gestartet. Zeit, die vier anderen großen Video-Flatrate-Anbieter zu vergleichen: Maxdome, Watchever, Amazon Prime Instant Video und Sky Snap. Wer zeigt welche Serien und Filme, wo gibt es O-Ton, was nervt?

Alle gegen den US-Riesen: Vermutlich kommende Woche startet in Deutschland Netflix, die weltweit meistgenutzte Video-Flatrate. Für die bisherigen Anbieter von Video-Monatspaketen wird der Neueintritt den Wettbewerb verschärfen: Abgesehen vom großen Namen lockt Netflix vor allem mit hochkarätigen Eigenproduktionen wie der Frauengefängnis-Serie "Orange is the New Black". Außerdem soll es vergleichsweise viele Videos mit Originalton und Untertiteln geben.

Absehbar scheint dagegen, dass sich Netflix' Angebot in der Breite kaum von dem der Konkurrenz unterscheidet: Auch in Zukunft werden die interessantesten Filme und Serien nicht alle bei einem einzelnen Flatrate-Anbieter verfügbar sein. Stattdessen hat jeder Dienst einige Perlen und dafür andere Inhalte gar nicht oder nur zeitweise im Programm.

Wir haben den Netflix-Start zum Anlass genommen, vier bekannte Videoflatrate-Angebote zu testen: Was taugen Maxdome , Watchever , Amazon Prime Instant Video  und Sky Snap ? Wo bekommt man welche Serie, wo welchen Filmklassiker? Und welche Dienste lassen sich auch unterwegs nutzen?

Getestet haben wir jeweils nur das Monatspaket, sprich: das Angebot, sich bei dem Anbieter für einen festen Preis so viele Videos ansehen zu können, wie man will. Online-Stores für Einzelausleihen, wie sie Maxdome und Amazon anbieten, haben wir außen vor gelassen. Dort kosten oft schon zwei Filme so viel wie die gesamte Flatrate.

Alles zu den Preisen, Anmeldung und Kündigung

Preislich nehmen sich die Dienste nicht viel. Amazon verlangt für seine Video-Flatrate 7,99 Euro im Monat, Maxdome ebenfalls. Bei Watchever werden 8,99 Euro fällig. Sky Snap hat mit 3,99 Euro einen echten Kampfpreis, wer jedoch Filme auf sein iPad oder iPhone herunterladen will, muss 6,99 Euro im Monat zahlen. Bei Amazon haben Kunden die Möglichkeit, für 49 Euro im Jahr Prime-Kunden zu werden - also für vier Euro im Monat. Anschließend haben sie Zugriff auf das Videoportal und bekommen Artikel aus dem Onlineshop schneller und kostenlos zugeschickt, aber sie müssen sich eben auch für ein Jahr festlegen.

Momentan bieten gleich drei Dienste kostenlose Testphasen an: Bei Maxdome und Amazon kann man das Flatrate-Angebot einen Monat lang kostenlos und unverbindlich ausprobieren, Sky Snap kann man derzeit bis Ende Oktober gratis testen. Watchever bietet Neukunden gerade die Möglichkeit, bei Bezahlen des ersten Monats den zweiten kostenlos zu bekommen.

Das Anmelden und Kündigen klappt in der Regel zügig und unkompliziert, bei allen Anbietern kann man sein Abo zum Folgemonat hin wieder loswerden. Dabei sind jedoch nicht alle Dienste gleich kundenfreundlich: Bei Maxdome kann man sein Abo nicht einfach per Klick kündigen, stattdessen wird man aufgefordert, eine Festnetznummer anzurufen. Außerdem gilt, ebenfalls anders als bei der Konkurrenz, eine Kündigungsfrist von 14 Tagen.

Bei Sky Snap fällt unangenehm auf, dass eine Anmeldung anscheinend nur möglich ist, wenn man eine Box anhakt, mit der man Sky bis zu einem Widerruf erlaubt, Daten wie Postadresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer "zu Marktforschungs-, Analyse- und Marketingzwecken über die Vertragslaufzeit hinaus" zu nutzen.

Alles zu Plattformen, Download-Funktion, Erwachsenen-Inhalte

Alles zu Plattformen, Download-Funktion, Erwachsenen-Inhalte

In Sachen Verfügbarkeit sind in Deutschland Maxdome, Prime Instant Video und Watchever vorne. Von allen drei Diensten gibt es neben der Webversion Apps für Smart-TV-Geräte, für Android- und iOS-Geräte, außerdem für die Spielkonsolen Xbox 360, Playstation 3 und Playstation 4. Maxdome und Prime Instant Video gibt es auch auf der Xbox One, Watchever nicht. Maxdome, Sky Snap und Watchever unterstützen Googles TV-Stick Chromecast, Prime Instant Video läuft natürlich auch auf Amazon-Geräten wie dem Kindle Fire.

Sky-Snap-Kunden haben insgesamt die geringsten Möglichkeiten, das Angebot zu nutzen. Der Dienst läuft neben Samsung-Smart-TVs im Browser, per Chromecast und auf dem iPad und iPhone. Android-Geräte werden nur wenige unterstützt, darunter Samsung-Galaxy-Smartphones. Apps für die Spielkonsolen gibt es bei Sky Snap nicht.

Auch im Zug oder Flugzeug Filme gucken

Alle vier Dienste bieten die Möglichkeit, eine bestimmte Anzahl von Serienepisoden und Filmen herunterzuladen, um sie später ohne Internetverbindung anschauen zu können - etwa im Zug oder im Flugzeug. Der sogenannte Offline-Modus wird aber stets nur für wenige Plattformen angeboten:

  • bei Maxdome nur in den Apps für Mobilgeräte
  • bei Watchever ebenfalls nur in den Mobil-Apps
  • bei Sky Snap nur bei iPad, iPhone, iPod touch
  • bei Prime Instant Video nur für Kindle-Fire-, Kindle-Fire-HD- und Kindle-Fire-HDX-Geräte

Aus rechtlichen Gründen ist es meistens so, dass nicht jeder Titel aus dem Flatrate-Paket heruntergeladen werden kann. Ein Großteil des Angebots ist aber für den Download freigegeben.

Kindersicherung per PIN

Der Zugriff auf Erwachseneninhalte ist bei den Diensten unterschiedlich geregelt: Grundsätzlich sind FSK-18-Inhalte aller Anbieter mit einer vierstelligen PIN gesichert, damit Kinder sich diese nicht einfach anschauen können. Bei Watchever hat man es aber auch als Erwachsener schwer: Seine Volljährigkeit muss man dort per Postident-Verfahren nachweisen.

Sky Snap und Maxdome überprüfen das Alter anhand der Bank- oder Kreditkartendaten, bei Prime Instant Video muss man zur Altersverifikation die Daten seines Personalausweises eingeben. Ungewöhnlich ist, dass Nutzern der Mobil-Apps auch danach maximal FSK-16-Inhalte zur Verfügung stehen.

Auf der Website und in den Apps bieten alle Dienste einen Kinderbereich, in dem Animationsfilme und Kinderserien gesammelt werden. Ansehnlich sind die Plattformen alle, lediglich die Browserversion von Prime Instant Video fällt aus dem Rahmen, da sie in Amazons Onlineshop integriert ist. Das Angebot wirkt dadurch ein wenig unruhig.

Alles zu Filmauswahl und Empfehlungen

Alles zur Filmauswahl und Empfehlungen

Beim Filmangebot haben alle Anbieter Lücken. Zwar sind überall Hunderte oder gar Tausende Filme verfügbar, darunter ist jedoch auch viel Mittelmaß und Füllmaterial. In der Regel kommen Filme frühestens ein Jahr nach Kinostart bei den Video-Flatrates an, oft später. Doch auch die Auswahl an Blockbustern ist bescheiden. Beispielhaft haben wir überprüft, wie viele der 25 im Filmportal IMDB.com am besten bewerteten Filme Teil der Flatrates sind.

Filmhits

Serie Maxdome Watchever Sky Snap Amazon
Die Verurteilten - - - -
Der Pate - - ja -
Der Pate 2 - - ja -
The Dark Knight ja - ja -
Pulp Fiction - ja - -
Zwei glorreiche Halunken - ja - -
Schindlers Liste - ja - ja
Die zwölf Geschworenen - - - -
Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs - - - -
Fight Club - - - -
Der Herr der Ringe - Die Gefährten - - - -
Das Imperium schlägt zurück - - - -
Inception ja - ja -
Forrest Gump - - ja -
Einer flog übers Kuckucksnest - - - -
Der Herr der Ringe - Die zwei Türme - - - -
GoodFellas - - - ja
Matrix - - ja ja
Krieg der Sterne - - - -
Die sieben Samurai - - - -
City of God - - -
Sieben - ja ja -
Die üblichen Verdächtigen - - ja -
Das Schweigen der Lämmer - - - -
It's a wonderful Life - ist das Leben nicht schön? - ja - -
(Stand 11.9.2014)

Das Ergebnis der Auswertung ernüchtert: Bei Prime Instant Video fanden sich gerade mal drei der 25 Titel, bei Watchever fünf, bei Maxdome zwei. Sky Snap hat immerhin acht Filme im Angebot, es ist aber sehr schwierig, sie zu finden: Gibt man "Pate" in die Suche ein, werden zunächst diverse Videos vorgeschlagen, aber nicht der Film "Der Pate". Ähnliches fiel uns auch bei Suchen nach Serien auf, etwa beim Stichwort "Sopranos".

Erwähnenswert ist, dass Maxdome in seinem Onlinestore fast alle der gesuchten Titel anbietet, Teil des Monatspakets sind sie aber nicht. Einige Blockbuster-Reihen wie die "Herr der Ringe"-Trilogie und "Star Wars" hat gar kein Anbieter in seinem Flatrate-Angebot.

Neben den IMDB-Top-25 haben wir nach einigen weiteren Filmen gesucht, etwa nach den Oscar -Gewinnern 2000 bis 2014 in der Kategorie "Bester Film". Hier hatte Sky Snap 2 von 15 Filmen im Angebot: "Departed" und "Tödliches Kommando - The Hurt Locker". Prime Instant Video kommt auf fünf: die genannten plus "Slumdog Millionär", "Million Dollar Baby" und "Gladiator". Bei Maxdome gibt es nur "Slumdog Millionär", Watchever hat mit sechs Titeln die meisten Oscar-Gewinner: alle bislang genannten plus den Stummfilm "The Artist".

Sogar deutsche Blockbuster fehlen

Enttäuschend wird es, wenn man in den Filmpaketen nach den zehn erfolgreichsten deutschen Kinofilmen seit 1994 sucht, zu denen Wikipedia zufolge  "Der Schuh des Manitu", "7 Zwerge - Männer allein im Wald" und "Werner - Das muss kesseln!!!" zählen. Von diesen Filmen haben Maxdome und Watchever keinen einzigen im Angebot. Prime Instant Video und Sky Snap haben zumindest "Keinohrhasen", bei Snap gibt es außerdem noch "Good Bye, Lenin". Eine schwache Vorstellung aller Anbieter.

Etwas erfreulicher sind die Ergebnisse, wenn man per Suchfunktion nach berühmten Regisseuren sucht: Zu Alfred Hitchcock spuckt Watchever 13 Filme aus, zu Billy Wilder neun, zu Francois Truffaut zehn - alles Bestwerte. Fans von Werner Herzog sind mit 15 Ergebnissen bei Maxdome am besten aufgehoben. Wer Stanley Kubrick mag, findet bei Prime Instant Video zumindest fünf seiner Werke.

Bei anderen Filmemachern wie Federico Fellini oder Akira Kurosawa hat kein Anbieter eine nennenswerte Zahl von Filmen verfügbar, Prime Instant Video lockt zumindest mit drei -Fritz Lang -Filmen.

Wem große Namen egal sind, der findet bei allen Anbietern genug Videos für mehrere Monate. Bewertungssysteme helfen dabei, neue Inhalte zu entdecken. An das extrem detaillierte Empfehlungssystem des amerikanischen Netflix  kommt aber keiner der Anbieter heran.

Alles zu Serienauswahl und Originalton

Alles zu Serienauswahl und Originalton

Wer Serien mag, sollte sich bei allen Anbietern wohlfühlen - so zumindest suggeriert es deren Werbung. Praktisch haben die Flatrate-Angebote aber auch in diesem Bereich Lücken. Für die folgende Tabelle haben wir überprüft, welche von 25 bekannten Serien wo und mit wie vielen Staffeln verfügbar ist. Stichtag war der 11. September 2014. Die Angabe "mit OV" bedeutet, dass es die Staffeln auch auf Englisch gibt. Unsere Auswahl basiert auf der Übersicht der "bestbewerteten TV-Serien" bei Filmstarts.de .

Serienstaffeln

Serie Maxdome Watchever Sky Snap Amazon
Game of Thrones - - 1 (mit OV) -
Breaking Bad 1-5 (mit OV) 1-5 (mit OV) - 1-5 (mit OV)
Sherlock - - - -
The Walking Dead 1-3 (mit OV) 1-3 (mit OV) 1-2 (mit OV) -
Dexter - 1-6 (mit OV) - 1-6 (nur 6 OV)
The Big Bang Theory 1-6 (nur 6 OV) - - 1-6 (nur 6 OV)
Sons of Anarchy Teile von 4 u. 5 (mit OV) - - -
How I met your mother Teile von 9 (mit OV - - 1-8 (mit OV)
Scrubs - Die Anfänger - - - -
Die Sopranos - - 1-6 -
Twin Peaks - 1-2 angekündigt (mit OV) - 1-2 (mit OV)
Die Simpsons - - - -
Pretty Little Liars - - - -
Band of Brothers - - 1 (mit OV) -
Hawaii Five-0 1-3 (kein OV) - - -
Boardwalk Empire - 1 (mit OV) 1-2 (mit OV) -
Californication 1-6 (mit OV) - - 1-6 (alles außer 6 OV)
Homeland - - - 1 (mit OV)
Castle eine Folge von 6 (mit OV) - - -
King of Queens - - - -
The Wire - 1-5 (mit OV) - -
Once a Upon a Time 1-2 (mit OV) 1-2 (mit OV) - 1-2 (ohne OV)
House of Cards - - - -
Supernatural 5 (mit OV) 2-3 (mit OV) - 1-7 (mit OV)
True Detective - - - -

Obwohl manche beliebte Serie wie " Die Simpsons" und "Scrubs" in allen Paketen fehlt, fällt zumindest auf, dass mittlerweile ein Großteil des Serienstoffs auch auf Englisch verfügbar ist - eine erfreuliche Entwicklung, zumindest für Fans von Originalfassungen. Deutsche oder Englische Untertitel bietet nämlich kein Anbieter als Standard. Enthält das deutsche Netflix eine solche Funktion, hätte es damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Gerade bei Slang-lastigen Serien wie "The Wire", bei denen der Originalton lohnt, können englische Untertitel das Hörverständnis erheblich erleichtern.

Im Serienbereich fällt von den Anbietern am ehesten Maxdome positiv auf: Dadurch, dass der Dienst zu ProSiebenSat.1 gehört, hat er zahlreiche Serien dieser Sender und überhaupt viele in Deutschland produzierte Inhalte im Angebot. Außerdem gibt es bei Maxdome aktuell "Hannibal" als interessanten Exklusivinhalt. Prime Instant Video dagegen punktet damit, dass Amazon im Stil von Netflix' "House of Cards" auch eigene Serien drehen lässt. Bereits verfügbar sind zum Beispiel "Alpha House" und "Betas". Sky Snap verweist stolz auf seinen - lückenhaften - HBO-Backkatalog, hat ansonsten aber eine vergleichsweise kleine Serienauswahl. Watchever hat eine Menge Disney-Material im Angebot.

Fazit

Fazit

Nach einigen Tagen Ausprobieren zeigt sich: Trotz der Markteintritte von Sky Snap und Prime Instant Video gibt es in Deutschland noch immer kein Angebot, das Videothekenbesuche, DVD-Kauf oder Download-Leihe wirklich überflüssig macht. Wer sich nicht nur für die Serien bestimmter Produzenten interessiert, kommt nicht darum herum, gleich mehrere Dienste zu abonnieren.

Preislich sind die Angebote allesamt in Ordnung, für vier bis neun Euro im Monat bekommt man Zugriff auf Tausende Filme und Serienstaffeln. Dabei ist zwar auch viel Füllstoff, mitunter verstecken sich in den Online-Katalogen aber auch Klassiker wie Alfred-Hitchcock-Filme.

Technisch sind alle Dienste auf der Höhe, nur bei Sky Snap verwundert die miserable Suchfunktion und die Tatsache, dass es keine geräteübergreifende Android-App gibt. Angenehm ist, dass alle Dienste zumindest im Mobilbereich eine Offlinefunktion anbieten - ein Vorteil selbst gegenüber dem amerikanischen Netflix.

Was lohnt sich für wen?

  • Das Maxdome-Monatspaket lohnt sich am ehesten für Nutzer, die Serien mögen, die in den Kanälen von ProSiebenSat.1 laufen. In diesem Bereich hat der Dienst ein bemerkenswertes Angebot.

  • Bei unseren Film-Stichproben schnitt Watchever insgesamt am besten ab. Das Angebot ist damit vor allem für Filmfans mit breitgefächertem Geschmack interessant. Auch für Serienfans hat Watchever einige Schmankerl im Angebot.

  • Sky Snap lohnt sich mit 3,99 Euro für Filmfans, die nur gelegentlich mal ein Video schauen wollen. Auch manche HBO-Serie wie "Die Sopranos" ist ein Alleinstellungsmerkmal.

  • Prime Instant Video ist empfehlenswert, wenn man einen Kindle Fire besitzt oder häufig bei Amazon bestellt. Das Videoangebot ist dann eine nette Ergänzung zu den Versandvorteilen von Prime-Mitgliedern.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.