50 Film-Tipps für die Feiertage Das sind die Highlights der Online-Videotheken

Nur Frust beim weihnachtlichen Fernsehprogramm? Kein Problem, schließlich gibt es fünf große Online-Videotheken mit Flatrate-Paketen. Wir verraten, wo Sie 50 Highlights finden, von "Game of Thrones" bis "Sherlock".

Szene aus der Serie "Sherlock": Eins der Highlights bei Netflix
ARD Degeto/ BBC/ Hartswood Films

Szene aus der Serie "Sherlock": Eins der Highlights bei Netflix

Eine Auswahl von


Es gab eine Zeit, da freute man sich nicht nur wegen der Geschenke und des Essens auf Weihnachten: Auch im Fernsehen lief über die Feiertage ein außergewöhnliches Programm, vollgepackt mit jenen Hollywoodfilmen, die man in den Monaten zuvor vermisst hatte. Da war es durchaus ärgerlich, wenn ein Familienfest mit einer Free-TV-Premiere kollidierte.

Im Jahr 2014 ist es vielen Menschen nicht mehr so wichtig, was um Weihnachten herum im Fernsehen läuft. Online-Videotheken erlauben es, rund um die Uhr und übers ganze Jahr tolle Serien und Filme anzusehen, in der Regel für wenige Euro im Einzelabruf.

Preislich noch attraktiver sind Video-Flatrates wie die von Sky Snap, Watchever, Maxdome, Netflix und Amazon Prime Instant Video. Hier zahlt man monatlich einen Pauschalpreis und kann anschließend alles gucken, was zum jeweiligen Inhaltepaket gehört - dazu zählen Serien wie "Game of Thrones", "Sherlock" und "Twin Peaks", aber auch Spielfilme wie "Stromberg - Der Film". Für Neukunden haben die Dienste meistens Startangebote, mit denen man die Flatrate zunächst kostenlos oder mit einem Startvorteil testen kann.

Im Folgenden verraten wir, bei welchem der fünf Flatrate-Dienste Sie welches Highlight finden - und was aus unserer Sicht der größte Vor- und Nachteil des jeweiligen Angebots ist. Einen ausführlicheren Test der fünf Streaming-Dienste finden Sie hier und hier.

Hinweis: Von Ausnahmen wie Eigenproduktionen abgesehen, bedeutet die Anmerkung "Nur hier" nicht, dass es einen Film oder eine Serie nirgendwo anders im Internet zu sehen gibt. Sie weist lediglich darauf hin, dass der Inhalt zum Zeitpunkt unseres Vergleichs Mitte Dezember laut WerStreamt.es und eigenen Prüfungen in keiner der vier anderen Film-Flatrates enthalten war. Die Angebote der Dienste verändern sich allerdings: Manche Videos verschwinden nach einer bestimmten Zeit, andere kommen hinzu.

Das sind unsere zehn Tipps für Sky Snap

1) Game of Thrones (nur hier, Staffel 1, auch auf Englisch): Kopf ab und Klamotten runter: In der Fantasy-Serie wird munter vor sich hin intrigiert und kopuliert. Der US-Sender HBO liefert mit dem Epos handwerklich perfekte und schauspielerisch starke, kurz: glänzende Unterhaltung.

2) Die Sopranos (nur hier, Staffel 1 bis 6, auch auf Englisch): Eine hochgelobte amerikanische Mafia-Serie: Der 2013 gestorbene James Gandolfini mimt darin den gefürchteten Paten, der gern den Entchen zuguckt, wie sie im Pool plantschen.

3) Lord of War (nur hier, 117 Minuten, auch auf Englisch): Die Polit-Satire lässt Nicolas Cage in der Rolle eines Waffenschiebers lakonisch aus seinem Berufsalltag erzählen: Der Handelsvertreter für Kriegsgerät aller Art muss sich rund um den Globus mit unberechenbaren Despoten herumschlagen.

4) Hangover 2 (auch bei Maxdome und Watchever, 98 Minuten, auch auf Englisch): Der letzte Suff vor der Hochzeit kostet fast die Ehe - noch einmal. In Hangover 2 muss eine lustige Kumpeltruppe erneut eine feuchtfröhliche Nacht rekonstruieren.

5) The Newsroom (nur hier, Staffel 1, auch auf Englisch): Star-Drehbuchschreiber Aaron Sorkin erzählt in dieser Serie die Geschichte vom aufrechten Medienmann: mit Journalisten, die die Wahrheit interessiert und nicht die Quote.

6) Boardwalk Empire (nur hier Staffel 1 bis 3, auch auf Englisch): Diese Serie erzählt die Saga eines fiktiven Gangsterbosses im Spielerparadies Atlantic City, verwoben mit realen Figuren - Al Capone, Lucky Luciano, der Ku-Klux-Klan.

7) Fluch der Karibik (auch bei Netflix und Watchever, 137 Minuten, auch auf Englisch): Mit dem Freibeuter-Spektakel hat Action-Produzent Jerry Bruckheimer für die Renaissance des Piratengenres gesorgt. Ein turbulentes Gebräu aus Seemansgarn, Schauwerten und Slapstick.

8) The Dark Knight (auch bei Maxdome, 146 Minuten, auch auf Englisch): Dunkel, düster, The Dark Knight - Christopher Nolans zweiter Batman-Film ist eine tiefschwarze Hommage. Das Spektakel ist fantastisch fotografiert und brillant gespielt.

9) Wall-E (auch bei Netflix und Watchever, 95 Minuten, auch auf Englisch): Müll-Roboter verliebt sich in süße Androidin - das klingt nach Science-Fiction-Kitsch. Ist es aber nicht: Denn mit Wall-E haben die Animationskünstler von Pixar ein entzückendes Endzeitspektakel hingezaubert.

10) Departed - Unter Feinden (auch bei Netflix und Amazon, 145 Minuten, auch auf Englisch): In diesem exzellenten Thriller entlarvt Regisseur Martin Scorsese noch einmal die Riten der Männlichkeit. Leonardo DiCaprio brilliert als gestresster Underdog, Jack Nicholson parodiert einen Gangsterboss.

Zum Anbieter: Sky Snap gibt es schon ab 3,99 Euro pro Monat, derzeit lässt sich der Dienst bis zum Monatsende kostenlos nutzen. Außer dem Preis ist bei Snap vor allem die Verfügbarkeit einiger HBO-Serien ein Alleinstellungsmerkmal. Insgesamt hat der Dienst jedoch die kleinste Auswahl.


Das sind unsere zehn Tipps für Watchever

1) The Returned (nur hier, Staffel 1, auch auf Französisch): Diese Serie spielt in einem gesichtslosen französischen Bergdorf, in das plötzlich die Toten zurückkommen. Manche sind erst vor einigen Jahren verstorben, andere schon vor langer Zeit. Die Wiedergänger wissen nicht um ihren Tod und haben sich äußerlich nicht verändert.

2) Pulp Fiction (auch bei Netflix, 154 Minuten, auch auf Englisch): Dieser Film von Quentin Tarantino ist ein Konglomerat mehrerer leichthändig ineinander verhakter Kurzerzählungen, die alle innerhalb von 24 Stunden in Los Angeles spielen. Ein Klassiker.

3) The Shield - Gesetz der Gewalt (auch bei Amazon, Staffel 1 bis 7, auch auf Englisch): Detective Vic Mackey und seine Truppe haben die Aufgabe, die Kriminalitätsrate zu drücken. Das gelingt ihnen oft auch gut, dabei vergessen sie jedoch gern ihre Vorschriften.

4) The Social Network (nur hier, 115 Minuten, auch auf Englisch): David Finchers mal mehr, mal weniger realistisches Porträt des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg zeigt, wie ausgerechnet ein soziopathischer Nerd die weltgrößte Plauder-Plattform schuf.

5) Twin Peaks (auch bei Amazon, Staffel 1 und 2, auch auf Englisch): Kürzlich haben David Lynch und Mark Frost per YouTube-Clip verkündet, dass ihre Kultserie 2016 wiederbelebt wird. "Twin Peaks" gilt als Vorreiter des neuen seriellen Erzählens und wurde 1991 mit einem Golden Globe als beste Serie ausgezeichnet.

6) Schtonk! (nur hier, 103 Minuten): Eine gelungene Satire auf deutsche Mediengeschichte: Dieser Filmklassiker von Helmut Dietl erzählt die Geschichte, wie ein Fälscher einem großen deutschen Magazin angebliche Hitler-Tagebücher verkauft.

7) Stirb langsam - Jetzt erst recht (nur hier, 131 Minuten, auch auf Englisch): "Jetzt erst recht" ist der dritte Teil der "Stirb langsam"-Reihe, Bruce Willis verkörpert mal wieder den Polizisten John McClane. Klassische 90er-Jahre-Action.

8) Das Experiment (nur hier, 114 Minuten): In diesem deutschen Film begeben sich 20 Männer für psychologische Studien in ein Scheingefängnis. Doch die Simulation gerät völlig außer Kontrolle und die Gewalt eskaliert.

9) Shaun das Schaf (nur hier und bei Amazon Staffel 1 und 2): Eine beliebte britisch-deutsche Kinderserie von Aardman Animations, der Firma hinter Wallace & Gromit. Hauptfigur und Namensgeber ist Shaun, ein neugieriges Schaf.

10) Findet Nemo (auch bei Snap und Netflix, 96 Minuten, auch auf Englisch): Mit dem Animationsfilm zeigt die amerikanische Firma Pixar eindrucksvoll, wie man computergenerierten Charakteren eine anrührende und seelenvolle Geschichte entlockt - auch unter Wasser.

Zum Anbieter: Für Watchever zahlt man 8,99 Euro im Monat. Bis zum 5. Januar gibt es ein Neukundenangebot, bei dem die ersten drei Monate jeweils nur 2,99 Euro kosten. Positiv fällt auf, dass der Dienst vergleichsweise viele Filmklassiker im Programm hat. Außer deutschen Fassungen bietet Watchever oft auch Originalversionen, leider weder mit deutschen noch mit englischen Untertiteln.


Das sind unsere zehn Tipps für Maxdome

1) Hannibal (nur hier, Staffel 1 und 2, auch auf Englisch) Sie wollen Hannibal Lecter als Seelenklempner für einen FBI-Profiler erleben? Diese Krimiserie kombiniert einen Psychokrieg mit scheußlichsten Morden.

2) Iron Sky (nur hier, 88 Minuten, auch Englisch): Auf der dunklen Seite des Mondes treibt eine Gruppe Nazis ihr Unwesen, die per "Meteorblitzkrieg" den Planeten Erde attackiert. Der Film "Iron Sky" ist ein großes Trash-Vergnügen.

3) Searching for Sugar Man (auch bei Watchever, 82 Minuten, nur auf Deutsch): Der Folk-Pop-Sänger Rodriguez verschwand nach zwei großartigen, aber erfolglosen Alben spurlos. In Südafrika wurde er, ohne es zu wissen, zum Superstar. Diese Doku erzählt sein Leben - mit toller Rodriguez-Musik.

4) Silver Linings (nur hier, 117 Minuten, auch auf Englisch): Ein bisschen bipolar? Ein bisschen sexsüchtig? In diesem Film gibt es nichts, was ein Tanzwettbewerb und natürlich die Liebe nicht "heilen" könnten. Eine Satire auf die Selbsthilfekultur der USA. Jennifer Lawrence gewann für ihre Hauptrolle 2013 den Oscar.

5) Lost (auch bei Snap und Watchever, Staffeln 1 bis 6, auch auf Englisch): Zu kaum einer Serie gibt es soviel Fan-Theorien wie zu "Lost". Die Survival-Soap des amerikanischen Serien-Gurus J. J. Abrams spielt gekonnt mit Katastrophenszenarien und Mystery-Elementen.

6) How I met your Mother (nur hier mit allen 9 Staffeln, auch auf Englisch): "Seinfeld" und "Friends" lassen grüßen: Träumer Ted sucht in New York nach einer heiratswilligen Frau und rasselt von einem amourösen Notstand in den nächsten.

7) Cracked (nur hier, Staffel 1 und 2, auch auf Englisch): Diese Serie aus Kanada dreht sich um einen Detective und eine forensische Psychiaterin, die in der neu gegründeten Abteilung für Gewaltverbrechen aufeinandertreffen.

8) Top of the Lake (auch bei Netflix, Staffel 1, auch auf Englisch): "Mad Men"-Star Elisabeth Moss spielt in diesem Krimi-Mehrteiler eine Polizistin, die sich mit dem Verbrechen an einer Zwölfjährigen auseinandersetzen muss. Der Film ist weniger spannend als stimmungsvoll.

9) Glee (auch bei Amazon, Staffel 1 bis 4, nur auf Deutsch): In dieser Serie prallt "High School Musical" auf "The Office". Singend und tanzend erzählt sie die Geschichte eines Musical-Clubs - und prangert fröhlich Popularitäts- und Perfektionssucht an.

10) Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (auch bei Amazon und Watchever, 82 Minuten): Die Geschichte vom Aschenbrödel, das einem jungen Adligen den Kopf verdreht, rührt die Menschen seit mehr als einem Jahrhundert. Diese deutsch-tschechische Märchen-Verfilmung ist für viele ein fester Bestandteil des Weihnachtsprogramms.

Zum Anbieter: Maxdome kostet 7,99 Euro im Monat, der erste Monat ist kostenlos. Für den Dienst spricht vor allem das große Angebot an deutschen Produktionen, etwa aus dem ProSiebenSat.1-Archiv. Wenig kundenfreundlich ist, dass man nur telefonisch mit einer Frist von 14 Tagen zum Ende des Vertragsmonats kündigen kann.


Das sind unsere zehn Tipps für Netflix

1) Stromberg - Der Film (nur hier, 118 Minuten): In Abteilungsleiter Bernd Stromberg steckt mehr von uns allen, als uns recht sein kann. Der erste Kinofilm zeigt den Klobrillenbart bei seiner schwersten Prüfung. Ein Blick in den Abgrund moderner Arbeitswelten.

2) Sherlock (nur hier, Staffel 1 bis 3, auch auf Englisch): Schnell, spannend und voller großartiger Dialoge: Diese BBC-Miniserie holt Sherlock Holmes in die Gegenwart. Der löst seine Fälle, schlägt sich aber auch mit SMS, Nikotinpflastern und einem WG-Bewohner herum.

3) Der Ghostwriter (auch bei Amazon, Watchever, Snap, 128 Minuten, auch auf Englisch): Dieser Film nach dem Bestseller von Robert Harris wird erzählt aus der Sicht des Memoirenschreibers für einen Politiker, der an Tony Blair erinnert. Regisseur des Thrillers ist Roman Polanski.

4) House of Cards (nur hier, Staffel 1 und 2, auch auf Englisch): In dieser Serie von David Fincher sind die Politiker allesamt ruchlose Psychopathen. Das bitterböse Opus mit Hollywood-Star Kevin Spacey ist feinster US-Serienstoff.

5) Marco Polo (nur hier, Staffel 1, auch auf Englisch): Mit dieser Eigenproduktion versucht Netflix, das Publikum zu erreichen, das sich auch für HBOs "Game of Thrones" begeistert: Die Serie erzählt von einer Zeit, in der hart gekämpft und heftig geliebt wurde. Und in der ein falsches Wort dazu führen konnte, dass einem der Schädel zertrümmert wird.

6) Modern Family (nur hier, Staffel 1 bis 3, auch auf Englisch): Sie schlagen und sie küssen sich - dieser Mehr-Generationen-Chaos-Spaß belebt die gute alte Familien-Sitcom wieder. Auch dank eines alten Bekannten: Als Patriarch hält Ex-Al-Bundy-Darsteller Ed O'Neill seine Nase in die Kamera.

7) Ralph reicht's (nur hier, 101 Minuten, auch auf Englisch): Dieser Film verbindet Arcade-Klassiker wie "Pac-Man" mit Rennspielen wie "Mario Kart" und modernen Ego-Shootern. Auf seiner Reise durch die Welt der Spiele begegnen Hauptfigur Ralph Figuren aus "Street Fighter" und "Q*bert". Eine Huldigung an das Zocken, und zwar witzig und familientauglich.

8) Skyfall (nur hier, 143 Minuten, auch auf Englisch): Burnout, Kindheitstrauma, Mutterkomplex - und womöglich sogar schwul? In diesem Bond-Film begibt sich Britanniens härtester Geheimagent auf einen gnadenlosen Psycho-Trip.

9) Bates Motel (nur hier, Staffel 1, auch auf Englisch): Diese Serie ist als Prequel des berühmten Hitchcock-Films "Psycho" angelegt, in dem der 17-jährige Norman Bates als treuherziger Nerd auftritt. Das Rätsel, das es hier zu lösen gilt, ist natürlich: Was wird Norman zum Killer machen?

10) Moonrise Kingdom (auch bei Amazon, Maxdome, 89 Minuten, auch auf Englisch): Auf einer ganz und gar unwirklichen Insel vor der US-Ostküste angesiedelt, erzählt dieser Film von einer unmöglichen Romanze zwischen Zwölfjährigen. Regisseur von "Moonrise Kingdom" ist Wes Anderson.

Zum Anbieter: Netflix bekommt man ab 7,99 Euro im Monat, der erste Monat ist kostenlos. Interessant an Netflix ist - außer den Eigenproduktionen -, dass viele englische Originalversionen von Serien und Filmen mit deutschen und englischen Untertiteln verfügbar sind. Schade ist, dass Netflix anders als die Konkurrenz keinen Offline-Modus bietet, mit dem sich Inhalte ohne durchgängige Internetverbindung ansehen lassen, etwa auf Bahnfahrten.


Das sind unsere zehn Tipps für Amazon Prime Instant Video

1) Homeland (nur hier, Staffel 1 und 2, auch auf Englisch): Eine CIA-Agentin mit Psycho-Problemen, ein Kriegsheld unter Terrorverdacht. Diese Serie thematisiert die Schattenseiten von Amerikas "Krieg gegen den Terror". Sie zeigt, was die permanente Paranoia aus dem Land der Freien gemacht hat.

2) Oblivion (nur hier, 124 Minuten, nur auf Deutsch): In diesem optisch überwältigenden Science-Fiction-Thriller spielt Tom Cruise einen der letzten Bewohner der Erde, die durch einen Krieg mit Aliens in eine Wüste verwandelt wurde - so jedenfalls die offizielle Version. Plötzlich kommen ihm Zweifel.

3) Ich - Einfach unverbesserlich (nur hier, 94 Minuten, nur auf Deutsch): Er will der weltgrößte Schurke sein - und wird doch zum antikapitalistischen Sympathieträger: Der Möchtegernbösewicht Gru in "Ich - Einfach unverbesserlich" nimmt es locker mit den Helden der mächtigen DreamWorks- und Pixar-Konkurrenz auf.

4) Tatsächlich ... Liebe (auch bei Watchever und Netflix, 134 Minuten, nur auf Deutsch): Der Episodenfilm wurde einst als "ultimative romantische Komödie" angepriesen. Zumindest liefert er eine Tour de Force durch zahllose Geschichten, aufgemotzt mit Starpower und Humorroutine.

5) The Place beyond the Pines (nur hier, 135 Minuten, nur auf Deutsch): In diesem Väter-Söhne-Drama treten die Hollywood-Lieblinge Bradley Cooper und Ryan Gosling als Bankräuber und Polizist gegeneinander an. Ein Duell mit überraschendem Ausgang.

6) Scandal (auch bei anderen Diensten, jedoch nur hier mit Staffel 1 bis 3, auch auf Englisch): Diese spannende Serie dreht sich um die politische Beraterin und Krisenmanagerin Olivia Pope, die die weißen Westen der Reichen und Einflussreichen in Washington sauber hält.

7) Alpha House (nur hier, Staffel 1 und 2, Staffel 2 derzeit nur auf Englisch): In der von den Amazon Studios produzierten Serie stehen vier US-Senatoren im Mittelpunkt, die in einer Art Polit-WG wohnen. Die Serienidee basiert lose auf einer wahren Geschichte.

8) Der Tatortreiniger (auch bei anderen Diensten, jedoch nur hier mit 14 Folgen aus Staffel 1 bis 4): Diese deutsche Serie dreht sich um den Wisch-und-weg-Philosophen Schotty, gespielt von Bjarne Mädel. Große Fernsehkunst im Kleinformat.

9) Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1 und 2 (nur hier, 117 und 115 Minuten, nur auf Deutsch): Das Finale von Stephenie Meyers "Twilight"-Saga: "Breaking Dawn Teil 2" bietet wie seine Vorgänger erotikfreie Stimmung fürs Poesiealbum - zuletzt aber durchbricht ein rabiater Showdown die Idylle.

10) Django Unchained (nur hier, 158 Minuten, nur auf Deutsch): Brutale Weiße, die ihre Sklaven quälen, und sehr viel Blut: Der Sklaverei-Epos von Quentin Tarantino erfüllt die hohen Erwartungen zwar nur teilweise. Aber zum Glück ist Dr. Schultz aus Düsseldorf mit dabei.

Zum Anbieter: Amazon Prime Instant Video kostet 49 Euro im Jahr, wenn man Prime-Kunde des Unternehmens wird, sonst 7,99 Euro pro Monat. Für Prime-Kunden ist der Dienst damit vergleichsweise günstig, denn er ist ja nur ein Bonbon der Prime-Mitgliedschaft. Schade ist, dass sich der Offline-Modus bei Prime Instant Video nur mit einem Fire-Phone oder -Tablet nutzen lässt. Anders als bei unserem Test im Herbst lassen sich mittlerweile übrigens auch bei Prime Instant Video FSK-18-Inhalte auf Tablets wie dem iPad abspielen. Amazon hat wie Netflix einige Eigenproduktionen im Angebot.


Vote
Videostreaming im Internet

Nutzen Sie eigentlich Video-Flatrates?



insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
christian simons 25.12.2014
1.
Mit Ihren Empfehlungen werden Sie die Wutbürger, die in diesem Jahr vergeblich in ARD und ZDF auf die "Sissi"-Trilogie warten, nicht beschwichtigen können. Ich muss es schließlich wissen; ich habe den gestrigen heiligen Abend mit TEGEDÖ (Traditionsbewusste Europäer gegen die Entsissifizierung der Öfferntlich-Rechtlichen) gefeiert....
beatrock63 25.12.2014
2. Nur mehr vom Gleichen.
Da war ich aber gespannt... und schnell enttäuscht. Bietet das TV zumindest schwer zu findendes wie Hellzapoppin (arte, 24.) oder Shining (auf Vox alte Mainstream Nachts als Füller), listen sie hier alte Mainstream Kamellen, wie Stirb Langsam oder Game of Thrones auf. Da hätte ich von den diversen Anbietern als auch von SpOn mehr erwartet.
stauner 25.12.2014
3. Nix dabei..
Ok, Für Menschen, die auf US-Serien stehen lohnt sich das Angebot inzwischen. Die Mehrheit der aufgelisteten Spielfilme - seien sie noch so gut - sind inzwischen mehrfach im Free-TV gelaufen. Dafür Geld bezahlen? Danke für den Überblick. Er zeigt mir deutlich dass das Angebot noch immer sehr Anspruchslos ist. So wie das Angebot jetzt ist, brauch ich das nicht. Sobald z.B. die Criterion Collection komplett online zu sehen wäre, - wäre ich dabei.
suomi1983 25.12.2014
4. Amazon bietet noch mehr und Besseres
Also Amazon prime hat deutlich mehr und Besseres zu bieten als hier aufgeführt wird. Breaking Dawn unter den Top Ten? Naja, wems gefält... Viel besser finde ich dort die eigene Weihnachtsrubrik mit vielen Klassikern auch aber nicht nur für Kinder. Wer es nicht weihnachtlich besinnlich haben will ist auch mit The Walking Dead (Staffel 1-3 im Abo enthalten, Staffel 4 zurzeit noch mit Zusatzkosten), Breaking Bad (alle Staffeln im Abo enthalten) oder auch Tribute von Panem - Catching fire und viele, viele andere wirklich gute Filme hier bestens aufgehoben.
Greetings 25.12.2014
5. Habe zwei Monate Probeabo bei Watchever genutzt.
Kannst du knicken. Es liegt wohl in der Natur der Sache, daß die Filmauswahl immer eingeschränkt bleiben muss. Der Konflikt aus zu erzielenden Einnahmen und die Kosten für die Lizenzen führen dazu, dass Stirb langsam tatsächlich als Weihnachtshighlight aufgeführt werden muss. Na super. Dafür sind mir dann auch 5€ im Monat zu viel. Das Geld gebe ich lieber gezielt für einen Film aus, den ich auch sehen will.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.